Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Metallica-Album nur in METAL HAMMER 08/2021

Football-Ritual sorgt für Gänsehaut bei James Hetfield

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Dass das amerikanische Virginia Tech Metallicas ‘Enter Sandman’ als Einlaufmusik bei Football-Spielen verwendet, ist zu einer der größten Traditionen des Sports geworden. Beim diesjährigen Heimspiel der Virginia Tech Hokies war die Reaktion auf den Song so heftig, dass sie auf einem Seismographen in der Gegend registriert wurde und landesweit für Schlagzeilen sorgte. James Hetfield von Metallica spricht in einem aktuellen Interview über den verrückten Moment.

SiriusXM Turbo-Moderator Shawn The Butcher fragt James Hetfield, ob er die Aufnahmen des Rituals vor dem Spiel und das dadurch ausgelöste Beben gesehen habe. „Selbst wenn ich nur darüber rede, habe ich Gänsehaut“, erzählt der Metallica-Frontmann. „Es war spektakulär, das VT-Spiel. Jeder ist gesprungen – das Militär, die Menge, das Team, einfach jeder!“ Seit Jahren wird ‘Enter Sandman’ bei Sportveranstaltungen gespielt. Doch dieser virale Moment könnte gerade jetzt nicht besser passen. Wie die meisten bereits wissen, bereiten sich Metallica nämlich aktuell auf das 30. Jubiläum ihrer bandbetitelten Platte vor, auf der der Song enthalten ist.

James Hetfield zeigt sich gerührt

Die Virginia Tech Hokies gewannen ihr Eröffnungsspiel gegen die höher eingestuften North Carolina Tar Heels. Mit ihrem Hit sorgten Metallica für unbändigen Jubel, auch wenn die Eröffnung dadurch nicht ganz erdbebensicher verlief. Hetfield erklärt: „Es war eine Art achtjährige Entwicklung. Aber ein Teil ihres Lebens zu sein, ein Teil ihres Teams zu sein und die Leute damit anzutreiben, ist kaum vorstellbar. Man kann versuchen, sich hinzusetzen und einen Song zu schreiben, der die Leute anheizt. Das kann man versuchen, aber normalerweise kann so etwas gar nicht funktionieren. All diese Dinge geschehen aus einem bestimmten Grund“, sagt er. „Es lag nicht in unserer Hand, nicht in unserer Kontrolle. Aber ich meine, diese Fans von Virginia Tech, sie sind diejenigen, die das ermöglicht haben. (…) Sie brauchten das. Sie haben unseren Song gefunden. Wir wurden dafür ausgewählt. Also sind wir sehr dankbar.“

teilen
twittern
mailen
teilen
Whitechapel ernennen Alex Rüdinger zu neuem Schlagzeuger

Whitechapel kündigen offiziell an, dass Alex Rüdinger fortan am Schlagzeug der Band Platz nehmen wird. Der 29-jährige Drummer spielte bereits bei The Faceless, Ordinance, Conquering Dystopia und zahlreichen weiteren Metal-Gruppen. Seit 2019 unterstützt er Whitechapel auf der Bühne, auch wenn viele Shows im darauffolgenden Jahr ausfallen mussten. Auf dem kommenden Album KIN hören wir Rüdinger zum ersten Mal via Aufnahme zusammen mit Whitechapel. Das Album inklusive Alex Rüdingers Whitechapel-Audio-Debüt erscheint am 29. Oktober 2021. Die erste Single ‘Lost Boy’ erschien bereits. In einem Statement äußert sich die Band zu dem neuen Band-Kollegen: „In den letzten Jahren hat unser guter Freund…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €