Full Force 2022: Alle Infos zum Festival

von
teilen
twittern
mailen
teilen

METAL HAMMER präsentiert: Full Force Festival

Datum

Das Full Force ist das größte Festival im Osten Deutschlands für die Fans von Metal, Hardcore, Metalcore, Punk & Stoner und findet vom 24. bis 26. Juni 2022 statt.

Veranstaltungsort

Mit Ferropolis fand das Festival 2017 sein neues Zuhause, zentral gelegen zwischen Berlin und Leipzig.

Adresse:

Ferropolisstraße 1
06773 Gräfenhainichen

Preise & Tickets

Tickets für das Full Force 2022 sind ab sofort zum Preis von 124,95 EUR erhältlich. Alle weiteren Infos zu den Tickets (Übertragung von 2020 auf 2021 auf 2022, Gutscheine et cetera) gibt es auf www.full-force.de.

Backyard Stage

Für die 27. Ausgabe des Full Force Festivals haben die Veranstaltenden direkt zum Jahresbeginn ein ganz besonderes Bier-Bonbon für alle Fans: Das Festival in Ferropolis wird um eine vierte experimentelle Bühne erweitert – Die Backyard Stage! Mit dieser Ankündigung macht der „most metal place on earth“ seinem Namen alle Ehre!

Eingerahmt zwischen den Hallen und Containern des Ferropolis-Geländes, werden die Veranstaltenden die Vision von Club-Atmosphäre unter freiem Himmel auf das Festival bringen. Mit einem abwechslungsreichen Genre-Mix von Melodic Hardcore bis Horrorcore, von Alternative Rock bis Extreme Metal oder Trap Metal sollen die Genre-Grenzen weiter geöffnet werden und dem musikdurstigen Publikum des Full Force Festival aufzeigen, wie abwechslungsreich und umfangreich die gesamte Szene wirklich ist.

Die Bands der Backyard Stage:

  • Dana Dentata
  • Dead Poet Society
  • Drain
  • Dropout Kings
  • Future Palace
  • Holding Absence
  • Mora Prokaza
  • Scowl
  • Trash Boat
  • Vein.FM
  • Venues
  • Zombiez

 

Bands

Alle Acts in alphabetischer Reihenfolge. Neu bestätigte Bands sind fett markiert.

  • Anti-Flag
  • As Everything Unfolds
  • August Burns Red
  • Beartooth
  • Blackout Problems
  • Bleed From Within
  • Bob Vylan
  • Boston Manor
  • Boysetsfire
  • Bullet For My Valentine (Headliner)
  • Comeback Kid
  • Counterparts
  • Creeper
  • Crossfaith
  • Dragged Under
  • Dream State
  • Emil Bulls
  • Equilibrium
  • Frog Leap
  • From Fall To Spring
  • Gatecreeper
  • Get The Shot
  • The Ghost Inside (Headliner)
  • Ghøstkid
  • Gutalax
  • Heaven Shall Burn (Headliner)
  • Hot Milk
  • Imminence
  • Infected Rain
  • Killswitch Engage
  • Knocked Loose
  • Konvent
  • Kvelertak
  • Landmvrks
  • Malevolence
  • Me And That Man
  • Mental Cruelty
  • Moscow Death Brigade
  • Neck Deep
  • Obituary
  • Oceans
  • Of Mice & Men
  • One Step Closer
  • Orbit Culture
  • Paleface
  • Portrayal Of Guilt
  • Raised Fist
  • Rolo Tomassi
  • Rotting Christ
  • The Rumjacks
  • Seeyouspacecowboy
  • Setyøursails
  • Siamese
  • Silverstein
  • Skynd
  • Soilwork
  • Stick To Your Guns
  • Suicide Silence
  • Swiss & Die Andern
  • Sylosis
  • Venom Prison
  • Wargasm UK

Running Order

Sobald eine Running Order für das Full Force 2022 steht, findet ihr sie an dieser Stelle!

Weitere Informationen

Noch ist Zeit: Sobald es Neuigkeiten und Besonderheiten zum Full Force 2022 gibt, informieren wir euch.

Livestream und TV

Wettervorhersage

Einige Tage vor Festivalbeginn wird hier eine genaue Wetterprognose für den Zeitraum des Full Force zu finden sein.

Anfahrt

Aftermovie 2019

Weitere Highlights

teilen
twittern
mailen
teilen
Dream Theater veröffentlichen Iron Maiden-Cover-Album

Dass Dream Theater Fans von Iron Maiden sind, ist kein Geheimnis. Nun veröffentlichen die Amerikaner sogar eine Cover-Version des gesamten THE NUMBER OF THE BEAST-Albums. Es handelt sich dabei um Live-Aufnahmen, entstanden während eines Konzerts im Jahr 2002. Im Pariser Théâtre de la Mutualité hatten die Progger damals alle acht Lieder des Iron Maiden-Albums von 1982 gespielt. 2005 waren die Aufnahmen in den Katalog des Band-eigenen Labels YtseJam aufgenommen worden, und jetzt werden sie über InsideOut Music neu veröffentlicht. Ab dem 10. Juni werden die Cover erstmals im Streaming und als Vinyl verfügbar sein. Da Dream Theater mit John Petrucci…
Weiterlesen
Zur Startseite