Top-Themen
Toggle menu

Metal Hammer

Search

Full Metal Mountain: So war es 2017, so wird es 2018

von
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen

[Update 07.04.2017] Jetzt gibt es den offiziellen Aftermovie zum Full Metal Mountain 2017. Viel Spaß!

Zum zweiten Mal hat der Berg gerufen und Metal-Fans in eines der schönsten Skigebiete Österreichs gelockt: Vom 27. März bis 02. April 2017 fand es in Tröpolach am Nassfeld in Kärnten statt. Mehr als 2.000 Besucher ließen sich blicken und genossen 60 Sonnenstunden, 110 Pistenkilometer, 90 Zentimeter Schnee, Metal-Karaoke, Freestyle-Shows, Wellness, Metal-Après-Ski und natürlich rund 30 Bands auf drei Bühnen.

Mit von der Partie waren in diesem Jahr unter anderem Parkway Drive, Amon Amarth, Doro Pesch und Apocalyptica. Erstmalig fand beim Full Metal Mountain 2017 das „Metal Summit“ statt: Eine Wirtschaftskonferenz für Rock- und metalbegeisterte Manager. Bruce Dickinson von Iron Maiden war als „Special Guest“ auf der Konferenz und plauderte unter anderem über sein Unternehmerdasein. Für Veranstalter und Fans war das „Wacken in den Bergen“ also ein voller Erfolg. Besonders gefreut haben sich die Verantwortlichen auch über „Wiederholungstäter“, wie Geschäftsführer Walter Hinterhölzl erzählt:

„Wir haben zwar noch einen Abend vor uns, aber schon jetzt können wir sagen, dass Full Metal Mountain eine Erfolgsgeschichte ist. Nach der Erstbesteigung 2016, konnten wir sozusagen sesshaft werden. Das zeigt sich zum Beispiel darin, dass sehr viele Gäste aus dem Vorjahr wiedergekommen sind. Aber auch viele neue Gesichter haben sich von unserem Konzept überzeugen lassen.“

Amon Amarth auf dem Full Metal Mountain 2017
Amon Amarth auf dem Full Metal Mountain 2017

Ausblick auf Full Metal Mountain 2018

Auch im kommenden Jahr soll das Festival wieder veranstaltet werden und das Datum steht sogar schon: Full Metal Mountain 2018 wird vom 02. bis zum 08. April 2018 stattfinden. Buchungsstart und auftretende Bands wollen die Veranstalter zeitnah bekanntgeben. Wer das Full Metal Mountain 2017 besucht hat und an einer kleinen Umfrage teilnimmt, bekommt obendrauf einen Rabatt für den Vorverkauf für 2018:

Zur Umfrage

Wenn ihr wissen wollt, wie es beim ersten Full Metal Mountain war, dann hier entlang:

Full Metal Mountain: So war’s beim “Wacken in den Bergen”

 

Full Metal Mountain
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen