Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

‘Goodbye 2020’ – Kiss kündigen Silvester-Stream an

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Kiss kündigten über das Wochenende eine Silvester-Show an. Live dabei sein wird aus Gründen nichts, außer man ist Gast im Atlantis Hotel Dubai. Aber Zugänge zum Stream kann man bereits jetzt erwerben. Die Show soll Pyrotechnik im Wert von einer Million Dollar verballern. Die Sicherheitsmaßnahmen für die Band und die über 400 Frau und Mann starke Crew belaufen sich auf zusätzliche 750.000 Dollar.

Das amerikanische Rolling Stone-Magazine gab die Meldung bekannt:

„Ausgehend davon, dass dies die einzige Möglichkeit ist, ihre Shows für ein Publikum zu Hause richtig zu präsentieren, plant die Gruppe eines der gigantischsten Livestream-Erlebnisse der Covid-Ära. Mit einer 250 Fuß großen Bühne (rund 80 Meter) und 50 umherfahrenden 4k-Kameras hofft die Band außerdem den Guinness-Weltrekord für die größte Pyro-Show aller Zeiten aufzustellen. Kiss werden im Freien vor dem Atlantis Hotel in Dubai auftreten, und während die Mehrheit der Fans per Stream zuschaut, werden mehrere Tausend Hotelbesucher von ihren Balkonen aus zuschauen.“

Teures Vergnügen

Mit 39,99 Dollar fallen die Streaming-Tickets, im Vergleich zu Angeboten anderer Bands, schon etwas teuer aus. VIP-Pakete kosten sogar 249,99 Dollar. Wer das Maximum rausholen möchte, kann sein Weihnachtsgeld schon mal verplanen. Für ganze 999,99 Dollar gibt es: zwei T-Shirts, Hoodie, Blu Ray, DVD, Buch, signiertes Poster, Vinyl, Gitarren-Plektren, Drumsticks, eine „Kiss Gesichtsmaske“ und noch vieles weiteres. Alles im passenden Eventdesign und limitiert.

Tickets gibt es hier.

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Bruce Kulick über den Erfolg von Kiss

In einem Interview mit Rockin' Metal Revival wurde der ehemalige Kiss-Gitarrist Bruce Kulick über seinen Blick auf die Begebenheiten von 1995 befragt. Damals wurde für "MTV Unplugged" eine Kiss-Reunion organisiert, bei der Peter Criss und Ace Frehley die Zugaben mitspielten. Da sich Gene Simmons und Paul Stanley damals begeistert von deren Performance zeigten, mussten Bruce Kulick und Eric Singer die Band verlassen. "Das ist die bittersüße Seite der ganzen Sache", so Kulick. "Ace und Peter hatten immer Lust darauf, zu Kiss zurückzukehren. Doch Gene und Paul hatten bis zu dieser MTV Unplugged-Geschichte nie ernsthaft darüber nachgedacht. Doch MTV wollten das…
Weiterlesen
Zur Startseite