Toggle menu

Metal Hammer

Search
Blackout Tuesday
Logo Daheim Dabei Konzerte

Amy Lee und Troy McLawhorn von Evanescence

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden

Helloween: Ein echter Hingucker

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Das komplette Interview mit Markus Großkopf von Helloween und Igor Vidojkovic findet ihr in der METAL HAMMER-Juniausgabe, erhältlich am Kiosk oder indem ihr das Heft per Mail bestellt. Noch einfacher und günstiger geht’s im Abo!

***

Bleib du Zuhause, wir kommen zu dir! Keine METAL HAMMER-Ausgabe verpassen, aber nicht zum Kiosk müssen: 3 Hefte zum Sonderpreis im Spezial-Abo für nur 9,95 €: www.metal-hammer.de/spezialabo

Ladet euch die aktuelle Ausgabe ganz einfach als PDF herunter: www.metal-hammer.de/epaper

Du willst METAL HAMMER lesen, aber kein Abo abschließen? Kein Problem! Die aktuelle Ausgabe portofrei nach Hause bestellen: www.metal-hammer.de/heftbestellung

***

Wir stellen den von der Firma Sandberg gebauten Tiefsaiter vor und lassen neben dem Musiker selbst auch Chefdesigner Igor Vidojkovic zu Wort kommen.

METAL HAMMER: Was kannst du über deinen neuen Custom Pumpkins-Bass erzählen?

Markus Großkopf: Sandberg haben mir den ersten und einzigen Kürbass gebaut, und zwar nicht nur mit Airbrush-Finish, sondern auch dreidimensionalen Konturen. Die Rippen, die man von Kürbissen kennt, wurden richtig ins Holz geritzt. Das gleiche gilt auch für die Augen, die mit Leuchtfarben zum Glühen gebracht wurden. Der Bass ist in einer Art Kooperation zwischen Igor Vidojkovic und Sandberg entstanden.

MH: Wird der Kürbass in Serie gehen?

MG: Keine Ahnung. Zunächst ist nur dieses Einzelstück entstanden. Mal schauen, was jetzt noch folgt. Aber, ganz ehrlich: Wer außer mir würde sich schon einen Kürbass kaufen geschweige denn spielen?


teilen
twittern
mailen
teilen
Duos und Trios die rocken: Diese Bands haben mehrere Sänger*innen

Gemischtes Doppel Der Wechselgesang von weiblicher und männlicher Stimme kommt wohl am häufigsten vor und wird auch gerne als „Beauty And The Beast“-Gesang bezeichnet. Zumeist trifft eine weibliche klare Stimme auf die tiefere Tonart eines Herren, der entweder ebenfalls klar singt, growlt oder eine Mischung aus beidem zum Besten gibt. Sehr gerne wird diese Paarung im Symphonic- und Power Metal, von Bands wie Visions Of Atlantis, Beyond The Black, Leaves' Eyes und Therion verwendet – um nur einige zu nennen. Bei den meisten Kapellen wie bespielsweise Epica, Haggard und Delain wird dies nur partiell angewandt. Auch Gruppierungen anderer metallischer Subgenres…
Weiterlesen
Zur Startseite