Toggle menu

Metal Hammer

Search

Internet-Fundstück: Typ verschläft Doom Metal-Show – auf der Bühne!

von
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen

Doom Metal ist nicht jedermanns Sache: Die langsam-schleppenden Grooves und das generell eher gemä0igte Tempo schrecken viele Fans der schnelleren Aggro-Gangart ab. Ob man deshalb allerdings gleich einschlafen muss? Einem jungen Herren ist genau das jetzt aber bei einem Konzert der Doom-Formation Fórn am 30. Dezember 2016 passiert. Wie man in dem Video unten sehen kann, verschläft der Besucher im roten Longsleeve seelenruhig  die gesamten Show, während die Band um ihn herum performt. Der größte Witz: Laut eigener Aussage hat die Band in der Situation nicht bemerkt, dass der Fan auf der Bühne eingeschlafen war.

Seht den Doom Metal-Langschläfer hier im Video:

https://www.youtube.com/watch?v=xKS-N-ws1a4

Auch die Band teilte den Clip auf Facebook und kommentierte süffsant: „Anscheinend ist 3 Uhr morgens für einige Leute zu spät, wie der Typ, der auf der Bühne eingeschlafen ist – was irgendwie niemand von uns mitbekommen hat. Kann jemand überprüfen, dass er nicht tot ist?” 

Die Entwarnung folgt wenig später in den Kommentaren: Der Bühnen-Schläfer gibt sich zu erkennen und betont: „Das was ich gehört habe, hat mir sehr gut gefallen!”. Na dann!

Weitere Highlights

teilen
teilen
twittern
teilen
mailen
Lars Ulrich: "Ich habe immer noch diese Leidenschaft für Musik und Kunst"
von

Obwohl Metallica-Schlagzeuger Lars Ulrich bereits seit fast vier Jahrzehnten als Mitglied in einer der erfolgreichsten Rockbands überhaupt spielt, ist er nach wie vor durch und durch musikbegeistert. Das erzählte er in einem aktuellen Interview mit dem Kerrang!-Magazin. "Ich denke, ich habe eine große Leidenschaft für das Leben an sich. All die Rockshows die man so spielt, löschen dieses Feuer nicht. Es gibt die Auffassung, dass je berühmter man wird, desto weniger man das Ganze braucht. Aber warum sollte man damit aufhören? Ich fühle mich nicht weniger von den Dingen angezogen, die mich antreiben, als vor zehn, zwanzig, dreißig oder vierzig Jahren."…
Weiterlesen
Zur Startseite