Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Powerwolf-Album nur in METAL HAMMER 07/2021

Iron Maiden feiern 30 Mio. verkaufte Trooper-Pints

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Iron Maiden haben mit ihren Trooper-Bieren bekanntlich ihre eigene Gerstensaft-Produktreihe. Und die Hopfenkaltschalen der britischen Heavy-Metaller verkaufen sich so gut, dass die Band und die Robinsons Brauerei nun einen wirtschaftlichen Meilenstein zu begießen haben (siehe auch das zugehörige Video unten). So wurden seit der Markteinführung im Jahr 2013 bislang 30 Millionen Pints der Trooper-Biere abgesetzt. Gratulation!

Hopfige Vielfalt

Das reguläre Trooper-Bier ist klassisches britisches Ale. Daneben sind unter anderem mit „Trooper Fear Of The Dark“ noch ein Stout sowie mit „Trooper IPA“ noch ein India Pale Ale zu haben. Die Iron Maiden-Biere werden in mehr als 60 Länder auf der Welt exportiert und haben schon einige Auszeichnungen unter anderem bei den British Bottlers‘ Institute Awards, den World Beer Awards, den Global Beer Masters sowie der International Beer Challenge gewonnen.

Iron Maiden-Sänger Bruce Dickinson merkt zum Grund der Feierlichkeiten an: „Ich könnte nicht stolzer darauf sein, dass wir mit Robsinsons den 30-Millionen-Pints-Meilenstein erreicht haben. Wir haben eine Familie von herausragenden Trooper-Bieren entwickelt, die unsere Fans und Biertrinker auf der ganzen Welt genießen. Das sagt eine Menge über die Qualität, die Originalität, die Herkunft und den einzigartigen Charakter aus, den jedes Trooper-Bier aufweist. Die Tatsache, dass andere führende internationale Brauereien ebenfalls mit uns eine Partnerschaft eingehen wollen, um lokale Trooper-Varianten zu kreieren, zeugt darüber hinaus davon, was wir und Robinsons erschaffen haben. Möge es noch lange so weitergehen. Auf die nächsten 30 Millionen Pints!“

🛒  DAS TROOPER-BIER VON IRON MAIDEN JETZT BEI AMAZON BESTELLEN!
Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Ex-Cannibal Corpse-Gitarrist Pat O'Brien verurteilt

Wir erinnern uns alle noch, als Cannibal Corpse-Gitarrist Pat O'Brien vor rund drei Jahren wegen Einbruchs und Angriffs auf einen Polizisten verhaftet wurde. Nun ist das Verfahren gegen ihn beendet und das Urteil gesprochen. Der Musiker wurde zum einen zu seiner bereits in Haft verbrachten Zeit sowie zu fünf Jahren auf Bewährung verurteilt. Des Weiteren muss er eine Entschädigung in Höhe von 23.793 Dollar (19.762 Euro) zahlen. Doch damit nicht genug: Pat O'Brien muss sich zudem Drogen- und Alkohol-Beurteilungen unterziehen sowie 150 Stunden Sozialdienst ableisten. Um zu gewährleisten, dass er keine Drogen oder Alkohol konsumiert, finden unangekündigte Tests statt. Wie…
Weiterlesen
Zur Startseite