Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Metallica-Album nur in METAL HAMMER 08/2021

Iron Maiden stellen neues „Hallowed“-Bier vor, ab Oktober im Verkauf!

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die britische Heavy Metal-Legende Iron Maiden und die unabhängige Brauerei Robinsons präsentieren eine brandneue Biermarke nach belgischer Braukunst: „Hallowed“.

Mit „Hallowed“ wollen Iron Maiden dem Erfolg ihrer ersten Biermarke „Trooper“ nacheifern, die mittlerweile schon über 15 Millionen Mal verkauft wurde. Nicht zu vergessen die rasch ausverkauften, limitierten Varianten „Trooper 666“ und „Trooper Red’n’Black„.

Belgisches Bier eine Lebenseinstellung

Bruce Dickinson erklärt den Geschmack von „Hallowed“ folgendermaßen: „Was dieses Gebräu wahrlich besonders macht, ist, dass wir belgische Hefe verwendet haben. Ich stehe auf belgisches Bier, also nahm ich die Chance wahr, mein eigenes zu brauen.

Ich war total aufgeregt, als Robinsons-Chefbrauer Martyn Weeks und ich mit neuen Formeln und Zutaten experimentiert haben. Denn: Belgisches Bier ist Lebenseinstellung und Getränk gleichermaßen. Wir haben versucht, diese Philosophie in ,Hallowed‘  zu integrieren, wenngleich es einen britischen Touch hat.“

Nur für limitierte Zeit erhältlich

Der Alkoholgehalt beträgt dabei 6,0 Prozent, und „Hallowed“ wird in 0,33l-Flaschen angeboten werden. Chefbrauer Weeks erläutert die Besonderheit belgischer Bierhefe:

„Aus ihr entsteht ein sehr einzigartiger Geschmack. Man kann belgisches Bier ziemlich einfach am Aroma erkennen: es ist fruchtig, würzig und erdig. Belgische Hefe erzeugt während des Brauvorgangs einen sehr intensiven Geschmack, ihr konnt euch mit ,Hallowed‘ also auf eine ganz spezielle Gaumenfreude einstellen.“

„Hallowed“ wird ab Oktober 2017 für insgesamt vier Monate erhältlich sein. Weitere Infos und Updates findet ihr auf Iron Maiden Beer sowie der Robinsons Brewery-Facebook-Seite.

Die METAL HAMMER Juli-Ausgabe 2017: Stone Sour, Danzig, Iced Earth, Dying Fetus, Kiss live u.v.a.

Robinsons Brewery
Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Iron Maiden ‘The Writing On The Wall’: Geheime Zeichen

"Hast du das Video zu ‘Deutschland’ von Rammstein gesehen?", soll Bruce Dickinson Iron Maiden-Manager Rod Smallwood gefragt haben. Für ‘The Writing On The Wall’ schwebte ihm ein ähnliches Konzept vor: Ein Videoclip, so vollgepackt mit Symbolen und Anspielungen, dass man ihn immer wieder ansehen und lange darüber sprechen kann. Sechs der spannendsten Details aus dem ‘The Writing On The Wall’-Clip Unter den Ruinen in der Wüste befindet sich das Cart And Horses Pub, in dem Iron Maiden ihre frühesten Shows 1975 und ’76 gespielt haben. Ebenfalls von der Wüste verschlungen: Das Wrack der "Ed Force One" im THE BOOK OF…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €