Video

James Hetfield performt zum ersten Mal nach Entzug

von
teilen
twittern
mailen
teilen

James Hetfield geht es kontinuierlich besser, so scheint es. Immerhin hat der Sänger und Gitarrist nun seinen ersten musikalischen Auftritt seit Beendigung seines kürzlichen Entzugs absolviert (Videos siehe unten). Eine ausgewachsene Stadion-Show von Metallica war es nicht. Stattdessen war es ein Wohltätigkeitsauftritt zu Ehren des verstorbenen Rockers Eddie Money, mit dem „Papa Het“ befreundet war.

Zwei Platzhirsche

„A Star-Studded Tribute To Eddie Money“ hieß die Veranstaltung am 20. Februar im Saban in Beverly Hills; alle Einnahmen kommen dem USC Eddie Money Cancer Research Fund zugute. James Hetfield enterte die Bühne und gab Eddie Moneys Song ‘Baby Hold On’ zum Besten. Bei seiner Live-Einlage rief sich der Metallica-Frontmann seine Erinnerung daran wach, wie sich er und Money kennengelernt hatten.

„Ich durfte schätzungsweise in seinen drei letzten Lebensjahren mit ihm abhängen. Dabei sah ich die aufgeräumte Version von Eddie“, fing James Hetfield an, der Money zum ersten Mal bei einem Football-Spiel der Oakland Raiders begegnet ist. Dort hatte der Pop-Rocker die US-Nationalhymne gesungen. „Ich traf ihn, bevor er da raus ging – und er verjagte mich irgendwie. Da dachte ich mir: ‚Wer ist dieser aufgeblasene Arsch?‘ Aber: Wer hat, der hat – sage ich immer. Es war so, als ob zwei große Hunde im Kreis gehen und einander beäugen.

🛒  the best of eddie money jetzt bei amazon ordern!

Das war schon lustig. Ich habe das durchschaut. Ich habe durch dieses Ego hindurch geschaut, und er hat durch meins gesehen – und wir wurden Freunde. Denn ich denke unsere Egos passten zur Größe unserer Unsicherheiten.“ Seinen ersten öffentlichen Auftritt nach seinem zweiten Alkoholentzug absolvierte James Hetfield Ende Januar bei der Ausstellung seiner Custom Cars.

teilen
twittern
mailen
teilen
Dave Mustaine will wieder mit James Hetfield Musik schreiben

Dave Mustaine schwebt noch eine Sache vor, die er in seinem Leben noch einmal machen will. So hat der Megadeth-Boss in einem Interview mit "Vinyl Writer Music" den Wunsch formuliert, dass er gerne wieder mit Metallica-Frontmann und -Riffschmied James Hetfield Musik komponieren will. Im Geheimen hoffe er darauf, dass dies eines Tages geschehen wird. Ein skeptischer Hetfield "Ich glaube, die Welt will wirklich, dass wir das machen", schätzt Dave Mustaine die allgemeine Stimmung in der Metal-Szene ein. "Und ich denke, es besteht eine ziemlich gute Möglichkeit, dass das irgendwann in der Zukunft passieren wird. Ich glaube, dass es möglich ist,…
Weiterlesen
Zur Startseite