Killswitch Engage: Jesse Leach im Krankenhaus, Tournee unterbrochen

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Traurige Nachrichten bei Killswitch Engage: Sänger Jesse Leach muss sich wegen akuter Stimmbandprobleme einer Operation unterziehen. Wie die Band auf ihrer Facebook-Seite mitteilte, müssen dafür einige Tourdaten ausgesetzt werden:

https://www.facebook.com/killswitchengage/posts/10155189798336581

Man wolle verständlicherweise kein Risiko eingehen, darum werden die Livegigs zwischen dem 26.04. und dem 05.05. ausgesetzt und später nachgeholt. Das Konzert in Deutschland (siehe hier) betrifft das zum Glück nicht – vorausgesetzt, alles läuft glatt.

Keine Option ist es, den einstigen Sänger Howard Jones einzusetzen, mit dem die Band aktuell einen gemeinsamen Song plant. Jesse selbst postete bei Instagram ein Bild aus der Klinik sowie einen langen Dankes- und Entschuldigungs-Text:

https://www.instagram.com/p/BiABl0bArV7/?taken-by=jesse_d_leach

Charity-Event für Suizidprävention

Zum Glück nicht davon betroffen, da erst am 09.05. stattfindend, ist die „Second Annual Small Bites Of Hope“, die Leach gemeinsam mit Metal Injection-Boss Brian Tsao und Food Network Star-Chef Chris Santos ausrichtet.

Diese gemeinnützige Veranstaltung ist ausgerichtet auf initiative Suizidprävention und Unterstützung bei psychischen oder seelischen Erkrankungen und findet in Santos‘ Restaurant Vandal in New York statt.

Leach fühlt sich geehrt, Anteil an dieser Veranstaltung zu haben: „Die Steigerung der Wahrnehmung über das Thema mentale Gesundheit in unserer Gemeinschaft an erster Stelle zu halten, ist äußerst wichtig.“

Hoffen wir mal, dass diese Wohltätigkeitsveranstaltung mit Häppchen, Streetfood und hauseigenen Cocktails ein Erfolg wird – und wünschen Jesse Leach natürlich eine erfolgreiche Operation und gute Genesung!

 

teilen
twittern
mailen
teilen
Slipknot: Konzert ohne Shawn "Clown" Crahan

Slipknot spielten kürzlich ein paar Shows in den USA. Beim jüngsten Stelldichein beim Sonic Temple-Festival vermissten die Fans allerdings ein zentrales Band-Mitglied: Perkussionist Shawn "Clown" Crahan fehlte. Die anwesenden Zuschauer fragten sich zunächst, warum. Doch Frontmann Corey Taylor schickte sich schließlich an, noch während des Konzert den Umstand aufzuklären. So hinderte ein unvorhergesehenes Zahnproblem den Clown daran, auf der Bühne zu stehen. Einen Zahn abgelegt "Offensichtlich fehlt uns einer unserer Brüder", erläuterte Slipknot-Sänger Taylor während einer Live-Ansage. "Clown ist gestern ein Zahn abgebrochen. Er musste ihn sich ziehen lassen. Dabei gibt es ein Problem. Also musste er aus medizinischen Gründen…
Weiterlesen
Zur Startseite