Toggle menu

Metal Hammer

Search
Heaven Shall Burn

Kiss: Gene Simmons über Verlierer und Liebe

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Im Grunde hat Gene Simmons schon mehrfach über dieses Thema „philosophiert“, aber wird – warum auch immer – nach wie vor über die geschassten Kiss-Gründungsmitglieder Ace Frehley (Gitarre) und Peter Criss (Schlagzeug) befragt. So auch aktuell im Interview mit Rich Davenport für Three Sides Of The Coin.

„Das ist genauso wie in einer Fußballmannschaft“, so der Kiss-Bassist. „Wenn man in seinem Team Leute hat, die zu viel Alkohol trinken oder sonstige berauschenden Mittel zu sich nehmen und diese Idioten deswegen keine Pässe mehr annehmen können. Solche Leute will man loswerden, das sind Verlierer.

Aber natürlich muss man ihnen ihr Recht zugestehen, wenn sie sagen: Das ist mein Leben. Sag mir nicht, was ich zu tun habe. Verständlich. Aber das Problem ist eben, dass wenn diese Leute als Stürmer das Tor nicht treffen, das gesamte Team verliert. Oder wenn man einen platten Reifen hat, ist das komplette Auto sowie sämtliche Leute betroffen, die drinsitzen.“

„Schöne“ Vergleiche, die Simmons anstellt. Immerhin vergisst er beim regelmäßigen Draufhauen nie, den zwei Ehemaligen Frehley und Criss zu danken. „Wir lieben die beiden bis heute und sie waren sehr wichtig für die Band.“

Nur das Beste von Kiss

Als Tommy Thayer (Gitarre) und Eric Singer (Schlagzeug) Anfang der 2000er fest einstiegen, war das laut Simmons höchst inspirativ. „Ihr Einstieg erfüllte uns mit viel mehr Energie und war so ein Moment à la ,Wach auf! Du bist die begnadestste Person dieses Planeten‘. Die zwei sind gleichermaßen talentiert, professionell und auf den Punkt bereit. Es gibt keine dunklen Wolken und Drogen bei ihnen.“

Kein aktuelles Band-Mitglied bei Kiss trinke Alkohol oder rauche Zigaretten, so Simmons weiter. „Aber das ist nicht vorgeschrieben. Wenn einer mal einen heben will, bitte, gerne, solange auf der Bühne alles professionell abläuft, kein Problem. Aber keiner von uns geht in eine Kneipe oder so. Und Drogen nimmt auch keiner.


teilen
twittern
mailen
teilen
Kiss: letzte Show wohl mit allen ex-Band-Mitgliedern

Kiss sind am Organisieren, dass alle ehemaligen Band-Mitglieder bei ihrem letzten Konzert am 17. Juli 2021 in New York City mit auf die Bühne kommen. Dies sagte Doc McGhee, der Manager der Schminke-Rocker, in einem aktuellen Interview mit Pollstar. Darauf angesprochen, ob an den Gerüchten, dass die Gruppe ihre einstigen Mitmusiker an der finalen Show beteiligt, sagte er: "Es wird großartig werden. Es wird des Endes des Weges würdig werden. Und es wird 45 Jahren von Kiss würdig sein, der letzte Monat auf jeden Fall. Wir wollen jeden feiern und werden vielleicht alle ehemaligen Mitglieder hervorholen. Zumindest würden wir das gerne. Niemand…
Weiterlesen
Zur Startseite