Toggle menu

Metal Hammer

Search
Kiss - Exklusive Vinyl-Single in 07/19

Kiss: Paul Stanley spricht über die derzeitige Abschiedstournee

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Kiss sind seit Beginn dieses Jahres auf großer „End Of The Road“-Abschiedstournee. Für die große Konzertreise wird sich die Band voraussichtlicht drei Jahre Zeit nehmen. In einem aktuellen interview mit KTLA 5 Morning News sprach Frontmann Paul Stanley über die Tour und darüber, wie „Abschied“ in diesem Fall zu verstehen ist.

„Wir sind nun insgesamt mehr als 45 Jahre auf Tour waren. Und so herrlich es ist, zwei Stunden auf der Bühne zu stehen und für ausverkaufte Häuser zu spielen, kostet wirklich seinen Tribut, ob es meine zwei zerrissenen Schultern sind, die repariert werden mussten, meine kaputten Bizepssehnen oder Knie, die ich stolz als Kampfnarben trage“, erzählte Stanley.

„Ich denke es ist Zeit. Die Show, die wir gerade machen, ist die größte, die wir jemals gespielt haben. Wir haben bisher 44 Konzerte gegeben, alle ausverkauft, vor einer halben Million Menschen und dabei fangen wird gerade erst an. Es ist eine große Welt.“

In Topform

Auf die Frage, ob er noch Zeit damit verbringt, sein Gitarrenspiel vor den Gigs zu üben, sagte Stanley: „Ich stehe die meiste Zeit auf der Bühne und wir spielen so oft, dass es dazu wirklich keinen Grund gibt. Aber bevor wir auch Tournee gehen, nehmen wir uns vorher immer ungefähr drei Monate Zeit zum Proben.

Jetzt spielen wir diese Songs seit über 45 Jahren, aber es gibt einen Unterschied zwischen dem Spielen und dem richtigen Zusammenspiel und das resultiert aus den Proben. Wir haben das sehr ernst genommen. Wir wollten, dass die Band in Topform ist, und wenn wir schließlich aufhören, wäre es großartig, wenn sich miteinander verstehen und sich nicht gegenseitig oder die Band schlecht reden. Es scheint der richtige Zeitpunkt für eine Siegesrunde zu sein, und das ist, was wir tun.“

teilen
twittern
mailen
teilen
Galerie: Kiss, München, Königsplatz, 31.5.2019

Weiterlesen
Zur Startseite