Lacuna Coil: Cristina Scabbia äußert sich zu COVID-19 Erkrankung

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Wenn es nicht im eigenen Bekanntenkreis vorgekommen ist, dann in Kreisen von Freunden: Die ein oder andere Absage für Weihnachten trudelte ein. Positive COVID-19-Ergebnisse ließen die Feiertage „ausfallen“. So erging es auch Lacuna Coils Frontfrau Cristina Scabbia.

In einem Interview mit dem spanischen Magazin The Metal Circus sprach die Italienerin über ihre COVID-19-Erkrankung, unter der sie über Weihnachten und Silvester litt. Langweilig wurde ihr in dieser Zeit nicht: „Eigentlich war es gar nicht so schlimm, denn ich bin ein sehr unabhängiger Mensch. Also selbst wenn ich allein bin, geht es mir gut. Und ich bin sowieso kein großer Fan von Weihnachten und Silvester. Natürlich habe ich meine Familie vermisst, aber gleichzeitig dachte ich mir: ,Ich habe alles, was ich brauche. Ich habe einen Fernseher, einen Computer, ein Mikrofon. Ich habe alle Möglichkeiten, mich zu beschäftigen‘, also kann ich mich nicht beklagen.“

Trotz vollständiger Impfung hatte die Sängerin in der ersten Woche starke Nebenwirkungen. Zwar hatte sie keine Probleme mit ihrer Kehle, dafür jedoch Geschmacksverlust und ein Gefühl von Schwäche. Des Weiteren kam auch noch hohes Fieber dazu, das sich nur mit Medikamenten regulieren ließ. „Meine Nerven taten weh – vom Rücken bis in die Beine. Ich konnte keine bequeme Position im Bett finden und auch nicht durchschlafen, weil ich immer wieder wegen Nervenschmerzen aufwachte. Wie eine Art Ischias, aber doppelt – nicht nur auf einer Seite, sondern auch auf der anderen. Es war ziemlich schlimm. In der zweiten Woche hatte ich eine Art Stauung, sodass ich sehr nasal gesprochen habe“, erzählte Scabbia im Interview.

Cristina Scabbia wünscht sich mehr Vertrauen in die Wissenschaft

Zum Thema Impfung und Umgang mit der Pandemie hat Cristina Scabbia allerdings auch einiges zu sagen: „Ich vertraue der Wissenschaft. Viele meiner Freunde sind Wissenschaftler, Biologen, Virologen, mit denen ich ständig rede. Und wenn ich sehe, wie Menschen, die keine Ahnung von der Medizin haben – mich eingeschlossen, denn ich habe nie Wissenschaft oder irgendetwas, das mit Wissenschaft zu tun hat, studiert -, denken, sie wüssten alles darüber, wie ein Impfstoff funktioniert, was darin enthalten ist, über Langzeitrisiken und Studien, ist das sehr deprimierend.“ Ihrer Meinung nach sollte die Gesellschaft mehr auf die Ärzte vertrauen, anstatt sich im Internet Videos von irgendwelchen Menschen anzuschauen, die vermutlich nicht über das Fachwissen verfügen.

Die Gothic-Metaller Lacuna Coil befinden sich aktuell im Studio, um ein sehr spezielles Projekt aufzunehmen. Im vergangenen Sommer veröffentlichten sie das Live-Album LIVE FROM THE APOCALYPSE über Century Media. Während eines Livestream-Events im September 2020 führte die Band das aktuelle Album BLACK ANIMA in voller Länge auf.

teilen
twittern
mailen
teilen
Lacuna Coil: Neue Musik ist in Arbeit

Lacuna Coil haben 2022 bereits mehrfach durchsickern lassen, dass Fans nicht mehr lange auf neue Musik werden warten müssen – das italienische Quintett ist immerhin für seinen regelmäßigen musikalischen Output prominent. Die Veröffentlichung ihres aktuellen Albums BLACK ANIMA liegt inzwischen jedoch schon drei Jahre zurück. Online kam also erfahrungsgemäß und berechtigterweise die Vermutung auf, dass Cristina Scabbia, Andrea Ferro und Co. wohl derzeit an der zehnten Lacuna Coil-Platte schrauben könnten. Dem soll allerdings nicht so sein, wie Ferro und Scabbia bei einer Hellfest-Pressekonferenz am 19. Juni 2022 verrieten. Frisches Material scheint zwar definitiv in Arbeit zu sein, aber „wir können…
Weiterlesen
Zur Startseite