Limp Bizkit sagen Europatour ab: gesundheitliche Probleme

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Limp Bizkit sehen sich gezwungen, ihre anstehende Konzertreise durch Europa abzusagen. Der Grund hierfür sind nicht näher ausgeführte „persönliche Gesundheitsprobleme“ von Frontmann Fred Durst. Die Formation hätte hierzulande unter anderem in Stuttgart, Hannover, Frankfurt, München sowie beim Wacken Open Air gastieren sollen.

Mysteriöser Befund

„Aus persönlichen Gesundheitsproblemen und dem medizinischen Rat meines persönlichen Arztes folgend, dahingehend eine sofortige Pause vom Live-Spielen zu nehmen, werden Limp Bizkit traurigerweise ihre für 2022 geplante Tournee durch das Vereinigte Königreich und Europa verschieben müssen“, teilt Durst auf Twitter mit (siehe unten). „Wir entschuldigen uns aufrichtig für jegliche Unannehmlichkeiten, die das bei unseren treuen Fans, Veranstaltern und Mitarbeitern herbeiführt. Bleibt dran für weitere Neuigkeiten.“ 

In einer Video-Botschaft erörtert Fred Durst die Gründe für die Tour-Absage etwas eingehender. „Zur Vorbereitung für den Tourneesommer 2022 in Großbritannien und Europa habe ich mich entschieden, ein paar Tests zu machen, um sicherzustellen, dass ich in guter körperlicher Verfassung bin und alles okay ist. Doch zu meiner Überraschung hat mir mein Arzt einen Brief geschickt und mir darin gesagt, dass er nicht will, dass ich derzeit auf Tour gehe. Stattdessen soll ich in der Nähe bleiben und weitere Tests machen. Das waren sehr unerwartete Neuigkeiten für mich. Mit tut das so leid — und ich freue mich darauf, es so bald wie möglich wiedergutzumachen. Ich versuche mir definitiv gerade etwas auszudenken, um das zu bewerkstelligen.“ METAL HAMMER wünscht Fred Durst auf jeden Fall gute und schnelle Genesung!

🛒  CHOCOLATE STARFISH AND THE HOT DOG FLAVORED WATER JETZT BEI AMAZON ORDERN!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Limp Bizkit (@limpbizkit)


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Metallica: Hetfield ging an Halloween als Eddie Munson

Vor zwei Tagen feierten die US-Amerikaner und jene Menschen, die ansonsten Bock auf das Gruselfest haben, Halloween. Heidi Klum mag dabei mit ihrem Wurmkostüm den Vogel abgeschossen haben, doch auch in der Metal-Welt ließen sich die Stars extravagante Verkleidungen einfallen. Metallica-Frontmann James Hetfield hat eine äußerst stilvolle Lösung gewählt. Fröhliches Gruseln! So zeigt sich der 59-Jährige als Eddie Munson -- in einer Lockenperücke, "Hellfire Club"-Shirt und Lederjacke. Damit verneigt sich der Gitarrist mit seiner Maskerade vor der Metalhead-Figur aus der sich in aller Munde befindenden Netflix-Serie ‘Stranger Things’. Gegen Ende der vierten Staffel der Fantasy-Reihe schwingt sich Munson nämlich auf,…
Weiterlesen
Zur Startseite