Toggle menu

Metal Hammer

Search

Machine Head: Edsel Dope weist Robb Flynn in die Schranken

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Zuletzt befanden sich Machine Head im Auge eines Shitstorms. Dabei ging es um ihren neuen Track ‘Do Or Die’. Einige Fans erinnerte die Textezeile „Die, Motherfucker, die“ an den alten Nu Metal-Hit von Dope, ‘Die MF Die’. Der genervte Frontmann Robb Flynn schimpfte daraufhin einerseits über die sozialen Medien, und fragte andererseits, wer zur Hölle eigentlich Dope höre (siehe unten). Damit lieferte er eine Steilvorlage für Edsel Dope. Der Bandleader sah sich berufen auf die Frage zu antworten und lieferte Hörerzahlen.

So postete Edsel zwei nebeneinander platzierte Screenshots mit den Spotify-Profilen von Dope auf der einen und Machine Head auf der anderen Seite (siehe ebenfalls unten). Dazu schrieb der New Yorker Metaller: „Gestern fragte Robb Flynn öffentlich auf Instagram, wer zur Hölle eigentlich Dope hört. Dann feuerte er einen weiteren Schuss ab, indem er ein Foto von sich mit einem Fan postete, der ein Dope-Shirt trug, mit einer wenig schmeichelhaften Bildunterschrift [siehe unten]. Als erwachsener Mann fühle ich mich etwas verpflichtet, die beiden separaten Bilder zu würdigen. […]

Zahlen lügen nicht

Die Frage war: ‚Wer zur Hölle hört eigentlich Dope?‘ Nun gut, Robb, da Spotify der Ort ist, wo sich heutzutage die Mehrheit der Hörer aufhält, ist die Antwort zu deiner Frage tatsächlich quantifizierbar. Schau es dir an: Monatliche Hörer von Dope auf Spotify: 1.238.355. Monatliche Hörer von Machine Head auf Spotify: 1.208.667. Ziemlich nah beieinander, Bruder. […] Ich denke, es wäre nur fair zu erwähnen, dass der Dope-Song ‘Die MF Die’, über den jeder (inklusive Robb) zurzeit redet, rund 30 Millionen öfter auf Spotify abgespielt wurde als jeder Song, den Robb geschrieben oder veröffentlicht hat.

Ich rede keinen Scheiß! So einer bin ich nicht. Ich habe echt nichts negatives über Robb zu sagen. Das sind nur die Tatsachen. Wir haben nie gesagt, dass der neue Machine Head-Track bei ‘Die MF Die’ von Dope abgekupfert sei. […] Mir gehört die Phrase ‚Die Motherfucker Die‘ nicht. […] Ich wollte das Ganze gar nicht ansprechen. Dann schoss er heute noch mal gegen uns. Es ist einfach albern. Ich hatte immer Respekt für Robb. Er ist ein erfolgreicher Künstler uns sagt, was er fühlt. Ich respektiere das. Jedoch bin ich mir nicht wirklich sicher, was er zu erreichen hoffte, indem er Dope nicht ein Mal, sondern zwei Mal in den letzten Tagen angeprangert hat.“

blood money part 1 von dope jetzt auf amazon ordern!

Machine Head-Boss Robb Flynn hat den verbalen Einlauf schon mitbekommen und sich per Instagram entschuldigt (siehe unten). Frei zitiert, habe er Edsel nicht ans Bein pinkeln wollen, habe nicht gewusst, dass es Dope noch gibt, freue sich jedoch über den anhaltenden Erfolg der Band. Zuletzt sprach er noch eine Einladung an Edsel und seine Dope-Mitglieder aus, die für jedes kommende Machine Head-Konzert gilt.

View this post on Instagram

To all the bitchass internet troll motherfuckers who keep whining and menstrating about how “Do Or Die” has lyrics from the band Dope. Here’s a little fucking reminder for your moronic nu-metal-brain’s, since 1993 in our song “fuck at all” I’ve been saying “c’mon motherfucker c’mon” in the middle break down. Here’s video of me in 1995 saying it at Dynamo!⠀ ⠀ It was a good seven years before Dopes 2001’s “Die MF Die” came out you fuckin sausage gobblers!⠀ ⠀ DUH!!⠀ ⠀ Not to mention that any fucking band on the planet saying “______ motherfucker ______” in any combination (and that goes for coal chamber, five finger death punch, dope, and yes, Machine Head) are all jacking it from 1984’s hip hop classic “The Roof Is On Fire” by Rock Master Scott & The Dynamic Three. Swipe right ➡️ to listen! Know your fucking musical history fuckboi’s!!⠀ ⠀ And if I hear one more fucking internet twathole moaning about “cringe worthy lyrics” while they sit in front of their computers stroking their little fucking boners to the lyrical genius of fucking BABYMETAL, eat a bowl of cock! ⠀ ⠀ Because the second the Pantera’s “walk” comes on, with such lyrical Edgar Allan Poe-esque masterpiece is like “run your mouth when I’m not around it’s easy to achieve” and “walk on home boy” Or lamb of god’s “this is a motherfucking invitation” these same fucking brain-donors run right out to the dance floor and start headbanging!⠀And rightly so!! ⠀ P.S. Who the fuck listens to Dope!!??

A post shared by robbflynn (@robbflynn) on

View this post on Instagram

Hey Edsel,⠀ Saw your response. ⠀ Thanks for the compliments. ⠀ Spotify stats…? Hey, I stand corrected. Apparently there’s a lot of motherfuckers still listening to Dope out there. ⠀ ⠀ Good for you man.⠀ ⠀ Though disturbingly CrazyTown’s “Butterfly” has us both beat, but I digress.⠀ ⠀ Got nothing against Dope at all. Not trying to sound like a douche here, (our bands have not intersected in decades), but I literally didn’t know that you guys were a band anymore. So when your fans started spamming our Facebook / Insta feed about our new song ripping you guys off, I was like huh…?⠀ ⠀ I actually have fond memories of you and I doing enormous amounts of cocaine on my bus in Oklahoma at some radio show back in 1999 and having a wildly coked-out conversation about doing a tour together that never materialized. In fact I just ran into your former(current? now in Misfits) guitar player Acey at the Slipknot show and he invited all of us into the Misfits.⠀ ⠀ I have a pretty dark sense of humor, I was literally laughing hysterically when I wrote the first thing that I wrote. Trolling the trolls if you will. It wasn’t aimed at you or even Dope. The second photo of the girl I thought was just cute, and was my way of saying “hey good one”, or, “ya got me!”.⠀ ⠀ That your band is still on tour and doing well 20 years later is fucking awesome Edsel. As someone who knows the challenges of sticking it out this long in the music business, I’m happy for you. ⠀ ⠀ I’ll take this moment right now to extend the olive branch to you and your band, that any Machine Head show coming up anywhere in the world, that you guys want to come and hang at, you are welcome to. Have some beers, vodka, champagne, whatever (I’ll have to pass on the cocaine🤪) just say the word, and I’ll make it happen. Maybe you could even come up and sing the “Do Or Die” with us. ⠀ ⠀ Totally understand if you want to pass in light of everything, but the offer stands.⠀ ⠀ Peace and love bro⠀ ⠀ Robb

A post shared by robbflynn (@robbflynn) on

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Static-X: Identität von Wayne Static-Double gelüftet

Update: Edsel Dope ist offenbar doch nicht der neue Static-X-Frontmann. So hat der gebürtige New Yorker die Gerüchte, er verberge sich hinter dem maskierten Wayne Static-Double XerO, mehr oder weniger abgestritten. Heutzutage sei es äußerst leicht, mittels Photoshop ein Tattoo auf einem Menschen zu platzieren. Außerdem postete er ein Selfie von sich mit dem auf der Bühne stehenden Xero als Gegenbeweis (siehe unten). In seinem ausführlichen Statement schrieb Edsel: "Hallo Welt, ich habe ruhig all die Spekulationen ausgesessen und die Fahrt gehörig genossen. Das gestrige Internet-Beben hat mich an eine Episode von Scooby-Doo erinnert. Es ist unglaublich, wie weit manche Menschen…
Weiterlesen
Zur Startseite