Toggle menu

Metal Hammer

Search

Maximum Vorschau: 17 Metal-Alben, auf die wir uns 2017 freuen

von
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen

Kreator – GODS OF VIOLENCE (VÖ: 27.01.2017)

Kreator - GODS OF VIOLENCE
Kreator – GODS OF VIOLENCE

Die deutschen Thrash-Giganten schlagen nach fünf (!) Jahren Album-Pause massiv zurück: Die ersten Songs von GODS OF VIOLENCE lassen ein Thrash Metal-Manifest der Güteklasse 666 erwarten. In den letzten Jahren konnten Mille und Co. zudem immer liefern und ENEMY OF GOD, HORDES OF CHAOS sowie PHANTOM ANTICHRIST sind  nicht ohne Grund in sehr guter Erinnerung geblieben. Wie gut die Scheibe abschneidet, lest ihr in METAL HAMMER 02/2017!

Sepultura – MACHINE MESSIAH (VÖ: 13.01.2017)

Sepultura MACHINE MESSIAH
Sepultura MACHINE MESSIAH

Sehr früh im Jahr könnten Sepultura den ersten Wirkungstreffer landen: MACHINE MESSIAH verspricht mehr Abwechslung, mehr Tiefgang und mehr Anspruch als vergangene Alben der Thrash-Größen aus Südamerika. Und auch wenn viele Kritiker nach wie vor behaupten, Sepultura hätten nach dem Abgang von Max Cavalera vor über Zwanzig Jahren nichts Sinnvolles mehr veröffentlicht, sagen wir: Bullshit! Und freuen uns auf MACHINE MESSIAH!

Callejon – noch unbekannt (VÖ: Kein Datum bekannt)

Offiziell angekündigt ist (noch) nichts, es gibt kein Artwork, keinen Titel und keine Tracklist. Warum wir dennoch mit einem neuen Callejon-Album für 2017 rechnen? Während ihrer “Callejon Is Dead”-Mini-Tour im Dezember, präsentierte die deutschsprachige Metalcore-Speerspitze bereits zwei (!) neue Tracks, darunter den Opener ‘Callejon Is Dead!’, welchen wir für einen sehr passenden Titeltrack eines möglichen, neuen Albums halten. Wir hoffen auf eine baldige Ankündigung aus der Sackgasse!

Ex Deo – THE IMMORTAL WARS (VÖ: 24.02.2017)

Ex Deo - THE IMMORTAL WARS
Ex Deo – THE IMMORTAL WARS

Wenn Kataklysm-Frontmaschine Maurizio Iacono mehr Musik veröffentlicht, ist das immer ein Grund zur Freude. Das Konzept-Nebenprojekt Ex Deo stach dazu immer mit hochwertigem, symphonischen Death Metal hervor und lieferte anschaulichen Geschichtsunterricht zum römischen Reich.Das zweite Album CALIGVLA liegt außerdem fast fünf Jahre zurück. Wirklich Zeit für einen Nachschlag: Make Rome great again! Wir haben Bock!

Obituary – noch unbekannt (VÖ: Frühjahr 2017)

Wer die grobe Florida-Schlachteplatte bevorzugt, der war bei Obituary noch immer gut aufgehoben. Mit INKED IN BLOOD und der monumentalen Rückkehr zu alter Stärke im Jahr 2014 haben die Ami-Deather ihren Platz in unseren Favoriten-Listen mit reichlich Blut markiert. Nach der Single TEN-THOUSAND WAYS TO DIE soll im Frühjahr 2017 jetzt ein neues Album folgen. Wir bereiten uns schonmal mental auf den Oldschool-Death-Abriss des Jahres vor!

Betraying The Martyrs – THE RESILIENT (VÖ: 27.01.2017)

Betraying The Martyrs - THE RESILIENT
Betraying The Martyrs – THE RESILIENT

Die Metalcore-Formation Betraying The Martyrs veröffentlicht Ende Januar 2017 endlich ihr drittes Album THE RESILIENT. Während die Franzosen bereits in der Vergangenheit und vor allem auch live überzeugen konnten, machen erste Hörproben der neuen Scheibe endgültig Lust auf mehr neues Material, irgendwo zwischen Deathcore, Djent und modernem Metalcore. Wir sind gespannt!

While She Sleeps – YOU ARE WE (VÖ: 21.04.2017)

While She Sleeps YOU ARE WE
While She Sleeps YOU ARE WE

Eine der besten Metalcore-Bands der jüngeren Zeit legt nach: Nachdem While She Sleeps 2015 ihr gefeiertes Zweitwerk BRAINWASHED veröffentlichten, trennten sie sich 2016 von ihrem Label in Großbritannien, um die Dinge selbst in die Hand zu nehmen. Erste Songs der neuen Scheibe YOU ARE WE lassen auf ein hervorragendes drittes Album und eines der Metalcore-Highlights 2017 hoffen. Im April soll es soweit sein. Wir sind bereit!

Septicflesh – noch unbekannt (VÖ: Frühjahr 2017)

Noch gibt es keinen Namen und auch noch keinen echten Release-Termin. Das mindert unsere Vorfreude aber keinesfalls, denn: die Griechen Septicflesh haben noch (fast) immer geliefert. Mit ihrer einmaligen Mischung aus technischem Death- und symphonischem Gothic Metal gehört die Band neben den Kollegen von Rotting Christ zur Speerspitze des Extremen Metal ihres Heitmatlandes. Wir hoffen solange, dass die Scheibe auch wirklich im Frühjahr kommt.

Der Weg einer Freiheit – noch unbekannt (VÖ: Kein Datum bekannt)

Eine der ersten Ankündigungen des neuen Jahres war die von frischem Material von Der Weg einer Freiheit. Wir sind hocherfreut, denn die deutschen Black Metaller, die sich mit ihren Melodien und ihrem progressiven Ansatz qualitativ bereits mehrfach hervorgetan haben, werden 2017 augenscheinlich ihr viertes Album veröffentlichen. Nach dem durchgehend hohen Niveau von DER WEG EINER FREIHEIT, UNSTILLE und STELLAR hoffen wir auf ein Black Metal-Highlight. Wir sind gespannt!

Battle Beast – BRINGER OF PAIN (17.02.2017)

Battle Beast BRINGER OF PAIN
Battle Beast BRINGER OF PAIN-Cover

Nach dem furiosen UNHOLY SAVIOR von 2015 mussten Battle Beast mit dem Rauswurf von Haupt-Songwriter Anton Kabanen einen herben Rückschlag hinnehmen. Zwei Jahre dauerte die Song-Neuaufstellung für ein neues Album. Erste Hörproben sind allerdings äußerst vielversprechend und beruhigend: Mit BRINGER OF PAIN wartet hoffentlich die erste Party-Platte des Jahres auf uns!

Marilyn Manson – SAY10 (VÖ: 14.02.2017)

Der Industrial-Gothic-Altmeister legt nach. Nach dem 20. Geburtstag von ANTICHRIST SUPERSTAR ist vor SAY10. Dieses ist nicht nur ein Top-Wortspiel (“Satan”, haha!) , sondern hoffentlich auch ein Top-Album. Erste Ankündigungen von Mr.Manson selbst versprechen eine härtere Gangart als auf THE PALE EMPEROR – stattdessen habe man sich an den besten Momenten von MECHANICAL ANIMALS und ANTICHRIST SUPERSTAR orientiert. Wir haben Bock!

Creeper – ETERNITY, IN OUR ARMS (VÖ: 24.03.2017)

Creeper - ETERNITY, IN YOUR ARMS
Creeper – ETERNITY, IN YOUR ARMS

Blutjung, talentiert und mit einer großen Karriere in Aussicht: Die UK-Formation Creeper ist DIE große Horror-Rock-Hoffnung der letzten Jahre. Mit starkem Song-Material einem hervorragenden Frontmann sowie einem Sound irgendwo zwischen Aiden, AFI und klassischem Horrorpunk steht dieser Band die Welt weit offen. Nach zwei tollen EPs erscheint im März mit ETERNITY, IN YOUR ARMS das Debüt in Album-Länge. Aufsteiger-Tipp!

Code Orange – FOREVER (13.01.2017)

Code Orange - FOREVER
Code Orange – FOREVER

Die junge Hardcore-Formation Code Orange ist der personifizierte, in die Luft gereckte Mittelfinger. Nicht nur will man mit den “Szene-Idioten” (gemeint sind hier Scene-Bands wie Asking Alexandria) nichts zu tun haben, sondern pfeift auch auf jegliche Form der Konvention. Die ersten Videos zu FOREVER bieten nicht nur gewohnt hochklassige Ästhetik, sondern zeigen eine Band, die sich neuerdings mit Sludge-Einflüssen entscheidend weiterentwickelt hat. FOREVER könnte für Fans der Extrem-Avantgarde ein absoluter Knaller werden. Hoffen wir zumindest!

Sólstafir – noch unbekannt (VÖ: Kein Datum bekannt)

Viel ist noch nicht von der neuen Sólstafir-Platte bekannt. Abgesehen von ein paar Wasserstandsmeldungen aus dem Studio sowie der Meldung “Mastering abgeschlossen”, halten sich die isländischen Alternative-Rocker sehr mit neuen Informationen zurück. Das allerdings tut unserer Vorfreude keinen Abbruch. Eher im Gegenteil: Aus dem Hause Sólstafir ist man elegische Top-Qualität gewohnt. Umso mehr freuen wir uns auf den ÓTTA-Nachfolger!

Nightrage – THE VENOMOUS (VÖ: 31.03.2017)

Nightrage THE VENOMOUS
Nightrage THE VENOMOUS

Eventuell für viele eher ein Eintrag in der Kategorie “Geheimtipp”, freuen wir uns doch um so mehr auf das kommende Album der schwedisch-griechischen Melo-Deather von Nightrage. Nicht zuletzt, weil auch das 2015 veröffentlichte THE PURITAN mit klassischem Melodic Death Metal, herrlichen Melodien und starken Songs punkten konnte. Die Vorab-Single ‘The Venomous’ stimmt uns positiv auf die Scheibe. Ende März soll es endlich soweit sein!

Arch Enemy – noch unbekannt (VÖ: Kein Datum bekannt)

Noch ist wenig über einen Nachfolger zu WAR ETERNAL bekannt. Letzter Stand: Mitte 2015 kündigte Band-Chef Michael Amott an, dass die Band “nicht vor 2017” mit einer neuen Platte an den Start käme. Dies wurde auf dem Wacken Open Air 2016 bekräftigt. Möglicher Termin ist im September 2017.  Zwar ist Frontfrau Alissa White-Gluz auch noch mit ihrem Solo-Projekt beschäftigt, Teile der Band spielten mit Black Earth 2016 im klassischen Arch Enemy-Lineup und generell ist die Band viel unterwegs. Man wird ja aber wohl nochmal hoffen dürfen!

Wintersun – noch unbekannt (VÖ: 2017)

Mit Wintersun-Alben ist es wie mit einer Sonnenfinsternis: Es gibt sie gefühlt nur alle hundert Jahre und sie sind immer ziemlich beeindruckend. Nachdem zwischen dem Debüt WINTERSUN und TIME I acht lange Jahre vergingen, hat man sich jetzt wohl “nur” fünf Sonnenumrundungen Zeit genommen. Der TIME I-Nachfolger ist anscheinend bereits im Kasten, hat aber noch keinen Titel und ist auch kein TIME II. Uns egal, wir freuen uns drauf!

 

Kreator / Nuclear Blast
Promo
Promo
Promo
Promo
Promo / Nuclear Blast
Promo / Creeper
Promo / Code Orange
Promo / Nightrage
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen