Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Metallica-Album nur in METAL HAMMER 08/2021

Metal-Szene gedenkt Peter Green (Fleetwood Mac)

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Am Samstag hat eine Rock-Legende das Zeitliche gesegnet. Gitarrist Peter Green starb im Alter von 73 Jahre. Der Blues-Gitarrist hatte zusammen mit Mick Fleetwood und Jeremy Spencer die einflussreiche Band Fleetwood Mac gegründet. Nun ist er am Samtag, den 25. Juli im Kreise seiner Familie für immer eingeschlafen. „Mit großer Traurigkeit verkündet die Familie von Peter Green seinen Tod an diesem Wochenende, friedvoll im Schlaf. Ein weiteres Statement kommt in den nächsten Tagen“, heißt es in einer Stellungnahme.

Blues-Legende

Ihm gedenken auch zahlreiche Metal-Musiker. Kirk Hammett zum Beispiel teilte Fotos von den beiden. Green und der Metallica-Gitarrist hatten noch Anfang dieses Jahres an einem gemeinsamen Buch und musikalischem Projekt gearbeitet. Hammett besitzt die ikonische, 1959 gebaute Gibson Les Paul-Gitarre von Peter Green, die den liebenswerten Spitznamen „Greeny“ trägt.

Darüber hinaus meldete sich unter anderem noch Whitesnake-Sänger David Coverdale zu Wort. „Ein Künstler, denn ich wahrhaft geliebt und bewundert habe, seitdem ich ihn das erste Mal gehört habe. Als ich in einer lokalen Band gespielt habe, haben wir mal die originalen Fleetwood Mac supportet. Er war ein atemberaubender Sänger, Gitarrist und Komponist. Ich weiß, wen ich heute auflegen werde. Ruhe in Frieden.“ Des Weiteren brachten noch Kiss-Sänger und Gitarrist Paul Stanley, der einstige Twisted Sister-Gitarrist Jay Jay French, Testament-Gitarrist Alex Skolnick sowie Geezer Butler von Black Sabbath ihre Anteilnahme zum Ausdruck (siehe unten).

🛒  then play on von fleetwood mac jetzt auf amazon holen!

Peter Green spielte auf den ersten drei Alben von Fleetwood Mac und schrieb zahlreiche Songs der Formation (darunter das Instrumental ‘Albatross’). Nach seinem Ausstieg 1970 bei Fleetwood Mac blieb er dem Blues treu.

teilen
twittern
mailen
teilen
Slipknot veröffentlichen Statement zu Joey Jordison

Slipknot haben mit einem Statement sowie einem Video auf den Tod ihres einstigen Schlagzeugers Joey Jordison reagiert (siehe unten). Darin schreiben sie, ohne Joey gäbe es die Band nicht, und zeigen insgesamt rund acht Minuten lang ans Herz gehendes Bildmaterial aus der Zeit, als Jordison noch bei Slipknot trommelte. Des Weiteren meldete sich auch Alicia Taylor, die Ehefrau von Corey Taylor, in den Sozialen Medien zu Wort. Unaufhaltsamer Musiker "Wir sind mit unseren Herzen bei der Familie und den Lieben von Joey in dieser Zeit des ungeheuren Verlusts", heißt es in der Mitteilung der Gruppe. "Die Kunst, das Talent und…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €