Metaller baut Gitarre aus Skelett seines Onkels

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Was tun mit den Überresten seiner Verwandten? In der Regel fällt die Wahl dabei auf Einäschern oder Beerdigung. Doch was tun, wenn Einäschern in der orthodoxen Gemeinschaft verpönt ist wie bei einem Metaller namens Prince Midnight und seinem vor rund 20 Jahren verstorbenen Onkel Filip? Besagter Headbanger kam hierbei auf eine auf den ersten Blick vielleicht etwas abwegige Idee: Er baute aus dem Skelett seines Onkels eine Gitarre.

Mehr Metal geht nicht

„Was zur Hölle?“, mag sich manch einer denken. Aber seid versichert: Das macht absolut Sinn. Denn Onkel Filip brachte Prince Midnight den Heavy Metal nahe. Onkel Filip starb vor mehr als 20 Jahren bei einem Autounfall. Sein Skelett wurde seinem Wunsch entsprechend einem örtlichen College vermacht, wo es medizinisch präpariert wurde und als Anschauungsobjekt für Studenten diente. Irgendwann brauchte das College Onkel Filip jedoch nicht mehr, so kam die Familie wieder in seinen Besitz – und Prince Midnight fing an zu überlegen, was am besten mit dem Skelett anzufangen ist.

„Begraben? Einäschern? In den Dachboden stellen? All das schienen schwache Wege zu sein, jemandem zu gedenken, der mich zum Heavy Metal führte. Also entschied ich mich Onkel Filip in eine Gitarre zu verwandeln. Ich habe viel recherchiert, und niemand hatte jemals eine Gitarre aus einem Skelett gemacht. Aber ich habe es gemacht. Ich begann damit, zwei Typen in einem Dean Guitars-Laden in Tampa zu konsultieren, aber sie bekamen kalte Füße. Jedenfalls kann Onkel Filip jetzt bis in alle Ewigkeit shredden. So würde er es gerne haben wollen. Ich bin total stolz auf das Projekt, und wie es dazu dient ihn, sein Leben und seinen Einfluss auf mich zu ehren.“

🛒  E-GITARRENBAU: EINE SELBSTBAUANLEITUNG JETZT AUF AMAZON KAUFEN!

So montierte Prince Midnight an das präparierte Skelett von Onkel Filip unter anderem einen Gitarrenhals, Tonabnehmer und Lautstärkeregler. Bei den Kollegen von „Metal Sucks“ könnt ihr einige Fotos vom Arbeitsfortschritt und dem Endergebnis sehen. Wir finden: Coole Sache! Und die Aktion hat sich auf jeden Fall das Prädikat „Maximum Metal!“ verdient.

Als Zuckerguss obendrauf gibt es noch ein Video davon, wie Prince Midnight auf Onkel Filip ‘Transilvanian Hunger’ von Darkthrone spielt:

teilen
twittern
mailen
teilen
Max Cavalera: Darum haben seine Gitarren nur vier Saiten

Max Cavalera - früherer Frontmann von Sepultura und aktueller Vorsteher von Soulfly - erklärte in einem Interview mit Brutal Planet Magazine, warum die meister seiner Gitarren lediglich vier statt den üblichen sechs Saiten haben. Das Markenzeichen sei aus praktischen Gründen heraus entstanden, wie der Musiker erläuterte. Weniger ist mehr „Riffs haben mich schon immer fasziniert. Ich finde Riffs erstaunlich; sie sind magisch“, sagte Max. „Deine Persönlichkeit kommt durch das Riff zum Ausdruck – Wut, Verzweiflung, Glück; all diese Dinge spiegeln sich in den Riffs wieder. Deshalb liebe ich Riffs. Doch das ist nicht der Grund, warum ich die beiden Saiten…
Weiterlesen
Zur Startseite