Toggle menu

Metal Hammer

Search
Motörhead-Vinyls

Metallica dachten kurz über Lars Ulrich als Sänger nach

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Jon „Jonny Z“ Zazula, der mit Metallica vor der Veröffentlichung ihres Debuts KILL EM‘ ALL zusammenarbeitete, erzählte teamrock.com jetzt, dass einst nicht James Hetfield, sondern Lars Ulrich bei den Bay Area-Thrashern singen sollte.

Lars und ich haben damals viele Pläne geschmiedet“, erinnert sich Zazula. „James war einfach nicht der selbstbewussteste Sänger. Er fühlte sich nicht wohl.“

Metallica: Neues Album ist fast fertig

Kaum vorzustellen, was aus Metallica wohl ohne den Gesang von Hetfield geworden wäre. Glücklicherweise, dachte die Band aber nur „für ungefähr fünf Sekunden“ über Ulrich am Mikrofon nach, wie Jonny Z scherzend hinzufügt.

Auch andere Sänger standen in der näheren Auswahl. So dachte man zum Beispiel über Jess Cox, den Sänger der britischen Band Tygers Of Pan Tang, und John Bush von Armored Saint nach. Letzterer schlug das Angebot bekanntermaßen aus.

Und so klang es, als Lars Ulrich Live einst tatsächlich den Gesang übernahm:

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Kirk Hammett verteidigt Metallica-Whiskey

Metallica sind ein klein wenig in die Schusslinie geraten wegen ihres "Blackened"-Whiskeys. Findige britische Journalisten vom Boulevardblatt Daily Star haben nämlich Gitarrist Kirk Hammett dazu befragt, wie das mit James Hetfield und dessen Kampf gegen seine Alkoholsucht zusammenpasst. Hammett findet: Beides habe überhaupt nicht miteinander zu tun. Auf den Zusammenhang angesprochen sagte der Lead-Gitarrist von Metallica: "Man kann die zwei Dinge nicht vergleichen. James' Kampf, trocken zu werden, ist eine vollkommen persönliche Angelegenheit, sowohl in geistiger als auch emotionaler Hinsicht. Die Tatsache, dass wir Alkohol produzieren, abfüllen und verkaufen ist absolut unabhängig davon. Es steht dir komplett frei, ob du…
Weiterlesen
Zur Startseite