Toggle menu

Metal Hammer

Search

Metallica dachten kurz über Lars Ulrich als Sänger nach

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Jon „Jonny Z“ Zazula, der mit Metallica vor der Veröffentlichung ihres Debuts KILL EM‘ ALL zusammenarbeitete, erzählte teamrock.com jetzt, dass einst nicht James Hetfield, sondern Lars Ulrich bei den Bay Area-Thrashern singen sollte.

Lars und ich haben damals viele Pläne geschmiedet“, erinnert sich Zazula. „James war einfach nicht der selbstbewussteste Sänger. Er fühlte sich nicht wohl.“

Metallica: Neues Album ist fast fertig

Kaum vorzustellen, was aus Metallica wohl ohne den Gesang von Hetfield geworden wäre. Glücklicherweise, dachte die Band aber nur „für ungefähr fünf Sekunden“ über Ulrich am Mikrofon nach, wie Jonny Z scherzend hinzufügt.

Auch andere Sänger standen in der näheren Auswahl. So dachte man zum Beispiel über Jess Cox, den Sänger der britischen Band Tygers Of Pan Tang, und John Bush von Armored Saint nach. Letzterer schlug das Angebot bekanntermaßen aus.

Und so klang es, als Lars Ulrich Live einst tatsächlich den Gesang übernahm:

teilen
twittern
mailen
teilen
Metallica: Trujillo ist stolz auf seine „Doodles“ mit Hammett

Die letzten Metallica-Auftritte ihrer Tournee 2019 waren abgesehen von ihrer gewohnten Großartigkeit vor allem von ungewöhnlichen Trujillo-Hammett-Features geprägt. Im Rahmen ihrer sogenannten "Doodle"-Sessions haben Robert Trujillo und Kirk Hammett bei jedem Halt ihrer Tournee Songs von lokalen Künstlern gecovert – und dabei oft Stücke ausgewählt, die weit vom traditionellen Metal-Sound entfernt sind. Bei den "Doodles" handelt es sich um reduzierte Bass- und Gitarren-Interpretationen der jeweiligen Songs. Speziell Trujillo ist rückblickend mächtig stolz auf die gemeinsamen Momente mit Kirk Hammett. „Einige meiner stolzesten Momente waren mit Kirk auf der letzten Europatournee, als wir in diesen riesigen Fußballstadien spielten und Songs spielten,…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €