Must-see: 6 starke Metal-Dokus über Bands und Musiker

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Du bist bei einem Konzert und jemand kommt aus dem Backstage-Bereich. Bevor die Tür wieder zu ist, erhaschst du einen kurzen Blick ins Innere – hinter die Kulissen. Das geht auch einfacher: Es gibt viele Metal-Dokus, die sich mit einem bestimmten Genre oder Festival, mit Bands, einzelnen Personen oder der Szene allgemein befassen; sowohl unterhaltsam als auch gefühlvoll. Die folgende Liste ist kein Ranking und versteht sich nicht als Nonplusultra – sie präsentiert sechs sehenswerte Metal-Dokus über eine Band oder einen Musiker.

Iron Maiden – Flight 666

Youtube Placeholder

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Wer seit über 40 Jahren im Musik-Business unterwegs ist, hat eine Menge zu erzählen. Doch darum geht es in „Iron Maiden – Flight 666“ nicht. Hier können auch getrost alle einsteigen, die nicht zur Fanbase der Briten gehören. Die Doku beschäftigt sich nicht mit der Bandgeschichte, sondern begleitet Bruce Dickinson und Co. mitten im Tour-Leben.

2008 haben Iron Maiden im Zuge ihrer „Somewhere Back in Time“-Tour 23 Konzerte in 45 Tagen gespielt und dabei rund 80.000 Kilometer zurückgelegt. Mit einem eigenen Flugzeug kein Problem. Der Film von „Iron Maiden – Flight 666“ dokumentiert Einblicke in die Gespräche, das Verhalten und das Miteinander von Weltstars zwischen den Konzerten.

🛒  „Iron Maiden – Flight 666“ bei Amazon.de bestellen


teilen
twittern
mailen
teilen
Metallica: Deshalb liebt John Bush die Band

Der ehemalige Anthrax- und aktuelle Armored Saint-Sänger John Bush stand bekanntermaßen selbst einmal als potenzieller Frontmann von Metallica zur Debatte. Im Interview mit ‘The Dan Chan Show’ wurde er nun nach seiner Meinung bezüglich der jüngeren Alben der Band gefragt – und die fiel als alteingesessener Anhänger äußerst positiv aus. Großes Kino „Metallica sind keine Band, die sich auf den Lorbeeren ihrer Arbeit ausruht. Sie gehen immer Risiken ein, versuchen immer neue Dinge, erweitern beständig ihren Stil und verschieben die Grenzen der Zuhörer, sei es bei Orchestermusik, eine Platte mit Lou Reed (LULU, 2011 – Anm.d.A.) oder einfach bei einer…
Weiterlesen
Zur Startseite