Toggle menu

Metal Hammer

Search

Neues „Batman“-Spiel soll ein Soft-Reboot werden und noch im Herbst erscheinen

von
teilen
twittern
mailen
teilen

„Batman: Arkham Knight“, der Abschluss der „Arkham“-Trilogie von Entwickler Rocksteady Studios, erschien bereits 2015. Seitdem gab es zwar immer wieder Gerüchte um einen neuen Teil, angekündigt wurde bis heute allerdings noch nichts offiziell. Das könnte sich allerdings bald ändern, wenn man einem neuen Gerücht glauben mag.

Soft-Reboot und einheitliches Universum

Das neue „Batman“-Spiel soll von WB Games Montréal entwickelt werden, also dem gleichen Studio, das auch schon für den Prequel-Ableger „Batman: Arkham Origins“ verantwortlich war. Das nächste Spiel sollte angeblich nach den Ereignissen aus „Arkham Knight“ anknüpfen und sich um Damian Wayne drehen, den Sohn von Bruce Wayne. Damian Wayne wäre im Spiel der neue Batman geworden, doch die Pläne wurden seitdem wieder verworfen, nachdem eine Ankündigun schon für Dezember 2016 geplant war.

Nach einigem Hin und Her und vielen verworfenen Ideen, entschloss man sich für einen frischen Start und ein Spiel, das nicht mehr im „Arkham“-Universum vorheriger Teile angesiedelt ist. Das nächste „Batman“-Spiel wird daher ein Soft-Reboot. Was das genau bedeuten soll, ist zum jetzigen Zeitpunkt unbekannt, vermutlich heißt es aber, dass die anderen „Arkham“-Titel nicht gänzlich ignoriert werden, sondern in irgendeiner Form auch im neuen „Batman“-Universum existieren.

Und apropos „Universum“: Das neue Spiel soll außerdem den Beginn eines zusammenhängenden DC-Universums bilden. So soll auch Rocksteady Studios an einem neuen DC-Spiel arbeiten, welches jedoch erst für die nächste Konsolengeneration erscheinen soll. Und auch ein Superman-Spiel soll veröffentlicht werden. Von wem das entwickelt wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt unklar, sicher ist nur dass Rocksteady Studios nicht an einem Superman-Spiel arbeitet. Dies hat  Sefton Hill, Creative Director des britischen Spielestudios, bereits im Jahr 2018 offiziell bestätigt.

Darum geht es in dem neuen „Batman“-Spiel

Viel ist noch nicht bekannt zum neuen „Batman“-Spiel, allerdings dürfte sich alles um den Rat der Eulen (Court of Owls im Original) drehen. Dabei handelt es sich um einen Geheimbund innerhalb von Gotham City, der schon seit der Kolonialzeit existiert. WB Games Montréal hatte dies schon im September 2019 mit einem Tweet angedeutet:

Ferner soll es neben Batman auch noch andere spielbare Charaktere geben und der neue „Batman“-Titel soll erstmals auch einen Koop-Modus bieten. Sollten sich die Gerüchte bewahrheiten, dürfte eine offizielle Ankündigung nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen.

🛒  Batman Arkham Collection jetzt bei Amazon.de bestellen

teilen
twittern
mailen
teilen
Grand Theft Auto - The Trilogy: Rockstar versucht jetzt zu schlichten

Entgegen der Erwartungen der Fans hat Rockstar Games mit seiner Neuauflage der Klassiker ‘Grand Theft Auto 3’, ‘Grand Theft Auto - Vice City’ und ‘Grand Theft Auto - San Andreas’ viele Nostalgiker nicht zufrieden gestellt. ‘Grand Theft Auto - The Trilogy - The Definitive Edition’ macht Liebhaber der wohl berühmtesten Open World-Reihe gleich aus mehreren Gründen sauer. Und diese haben nicht nur mit Unachtsamkeit, sondern auch mit halbgaren Umsetzungen zu tun. Drei Klassiker auf Abwegen Sicher: Die drei ‘GTA’-Ableger sind inzwischen teilweise älter als zwanzig Jahre. Insofern war der Anspruch einiger Serienanhänger, den betagten Titeln das Gameplay von ‘Grand Theft…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €