Toggle menu

Metal Hammer

Search

MH 10/2019 jetzt bestellen

Nightwish: Käfer nach Floor Jansen benannt

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Tmesisternus floorjansenae Weigel. Was sich aus den ersten Blick wie ein Grund liest, „Gesundheit!“ zu rufen, ist in Wahrheit der Name eines 2018 neu entdeckten Käfers. Gefunden hat ihn der ostdeutsche Käferkundler Andreas Weigel. Offensichtlich ist der Insektenfreund auch ein Nightwish-Fan, schließlich hat er das sechsbeinige Viech nach Floor Jansen benannt. Die 38-Jährige hat diese Ehre kürzlich über die sozialen Netzwerke bekannt gegeben.

„Diese feine Exemplar aus der unendlichen Zahl der schönsten und wunderbarsten Formen auf diesem grünen Planten wurde letztes Jahr von Andreas Weigel entdeckt“, schreibt Floor Jansen. „Er hat den Käfer ‘Tmesisternus floorjansenae Weigel, 2018’ getauft. Wie besonders das ist, die Ehre zu haben, dass ein wunderschönes Tier nach mir benannt wurde. 🙏🏻 #nightwish #floorjansen #endlessformsmostbeautiful #käfer #andreasweigel #neueart #ehre“

Floor Jansen ist jedoch nicht mal das erste Nightwish-Mitglied, dem eine solche Ehre zuteil wird. Natürlich ist ihr Band-Mastermind Tuomas Holopainen da einen Schritt voraus. Bereits 2017 hat der finnische Biologe Jukka Salmela eine neue Trauermückenart identifiziert und sie „Sciophila holopaineni“ getauft. Wie heißt es so schön: Ehre, wem Ehre gebührt.

endless forms most beautiful von nightwish jetzt bei amazon holen!

Übrigens scheint der ostdeutsche Käferkundler Andreas Weigel auf seinem Gebiet durchaus so etwas wie ein Koryphäe zu sein. Beim MDR ist ein zwei Minuten langer Beitrag zu sehen. Darin ist der Forscher im thüringischen Wald unterwegs und referiert über die Unterschiede zwischen den Wäldern der Tropen und den hiesigen Waldgebieten sowie darüber, welche Möglichkeiten sich für Käfer ergeben, sich irgendwo einzunisten. Nerdtum mal anders.

 

 

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Feuer Frei: Alle Rammstein-Alben in einer Rangliste!

Platz 5: ROSENROT Das 2005, in Rammstein-Maßstäben sehr kurz nach REISE, REISE veröffentlichte ROSENROT ist das  - ebenfalls in RAMMSTEIN-Maßstäben - vermutlich experimentellste Album der Diskographie. Dominiert von vielen eher langsameren Songs und etwas ungewöhnlicheren Sounds ist die Platte ganz sicher nicht schlecht - dennoch hat sie in der METAL HAMMER-Redaktion den schwersten Stand! Platz 4: LIEBE IST FÜR ALLE DA Ausgerechnet mit ihrem bis dato letzten Album, 14 Jahre nach dem Debüt HERZELEID, entsetzen Eltern und abstrusen Nazi-Diskussionen, beschworen Rammstein erstmals den (selbst-)gerechten Zorn der deutschen Jugendschutzbehörden. Zugegebenermaßen drehte man auch mit aller Macht am Provokationsrad - ein Porno-Musikvideo zu…
Weiterlesen
Zur Startseite