Toggle menu

Metal Hammer

Search

Die METAL HAMMER Januar-Ausgabe 2019: Motörhead, Jahresrockblick 2018, Nightwish-Tourstory u.v.a.

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Motörhead

Zeit für Geschenke: Diese Ausgabe kommt nicht nur mit einer kostenlosen Vinyl-7“daher, sondern auch mit einer doppelten Titelgeschichte. Darin gehen wir zum einen dem historischen Motörhead-Jahr 1979 auf den Grund und erkunden die Hintergrundgeschichte(n) der Kultalben OVERKILL und BOMBER. Darüber hinaus durchstreifen wir Lemmy Kilmisters Wahlheimat Los Angeles und bringen dabei in Erfahrung, wie präsent der Motörhead-Chef heute noch an seinen ehemaligen Lebens- und Wirkungsstätten ist.

Jahresrockblick 2018

Wie üblich blicken wir zurück auf das vergehende Metal-Jahr, küren das Album des Jahres und beschenken euch. Zudem könnt ihr wieder beim großen Leserpoll 2018 mitmachen und viele fette Preise gewinnen!

Emigrate

Kurz vor dem Rammstein-Jahr 2019 lädt Richard Z. Kruspe zum Gespräch über das neue Emigrate-Werk ins Studio.

Legion Of The Damned

Nach ihrer Auszeit liefern die Niederländer mit SLAVES OF THE SHADOW REALM einen schmutzigen Thrash-Batzen.

Nightwish-Tourstory

Die Speerspitze des Symphonic Metal erlaubte Intimus Gunnar Sauermann einen Blick hinter die Live-Kulissen.

Live

Slayer, Kataklysm & Hypocrisy, Omnium Gatherum, August Burns Red, Watain, Zeal & Ardor, Saltatio Mortis, Bring Me The Horizon, Michael Schenker Fest, Lordi, Greta Van Fleet, Uncle Acid & The Deadbeats

Studio

Avantasia, Soilwork

Sonderbeilage

Weltexklusive 7″-Vinyl-Single von Motörhead mit den unveröffentlichten Songs ‚Overkill‚ (live, Straßburg, 1984) und ‚Bomber‘ (live, Bonn, 1996). Nur mit METAL HAMMER 01/2019 erhältlich!

Ihr bekommt METAL HAMMER 01/2019 ab dem 12.12.2018 am Kiosk oder indem ihr das Heft per Mail bestellt. Noch einfacher und günstiger geht’s im Abo!

 

teilen
twittern
mailen
teilen
Motörhead: Operation Overkill – Punk-Faktor und versiffter Speed-Rock'n'Roll

Lest die komplette History des Motörhead-Jahrs 1979 in der aktuellen METAL HAMMER-Januarausgabe. In einem Zeitraum von zwei bis sechs Wochen (die rückblickenden Aussagen der Beteiligten variieren dahingehend) entstand zwischen obligatorischen abendlichen Gigs ein Album, welches (mehr als das in drei Tagen eingezimmerte und retrospektiv mit der klanglichen Naivität einer Live-Aufnahme daherkommende Debüt) im Grunde genommen Motörheads erstes vollwertiges Studiozeugnis darstellt – und einen ersten Band-Klassiker zugleich. Schon das eröffnende ‘Overkill’, dessen charakteristisches Doublebass-Gewitter auf Taylors frühe rhythmische Trockenübungen mit der Zweifußtechnik zurückgeht, gleicht einer Offenbarung (und nimmt neben dem Namen einer gewissen, nur kurze Zeit später formierten Band sicher auch…
Weiterlesen
Zur Startseite