Toggle menu

Metal Hammer

Search

Nightwish: Konzept für nächstes Album steht fest

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Tuomas Holopainens Zusammenarbeit mit der finnischen Sängerin Johanna Kurkela (zugleich seine Gattin) und dem Multiinstrumentalisten Troy Donockley unter dem Band-Namen Auri resultierte in einem träumerischen Album, das am 23.3.2018 erscheinen wird.

Nightwish und Auri entspringen demselben kreativen Nährboden, dennoch sind beide Bands komplett unterschiedlich. Auri ist etwas ganz Neues, und Nightwish sind der ultimative Koloss, der seit 22 Jahren existiert“, so Holopainen.

Der Nightwish-Songwriter fühlte sich eigenen Angaben zufolge nach ENDLESS FORMS MOST BEAUTIFUL (2015) komplett ausgelaugt und leer. „Ich war aber nicht verzweifelt oder unglücklich, sondern es war eine Art der Erschöpfung, die sich gut anfühlt.“

Speziell der finale Song ‚The Greatest Show On Earth‘ war vor drei Jahren für Holopainen der ultimativer Höhepunkt seiner Songwriting-Karriere: „Nach diesem Song fühlte es sich für mich so an, als wäre bezüglich Nightwish alles erzählt.“

Schleusen geöffnet

Und so kam eines zum anderen: Tuomas hatte den Kopf frei für das Auri-Projekt, nach dessen Beendigung im September 2017 sich die Kreativschleusen für Nightwish wieder öffneten:

„Als ich den finalen Mix des Auri-Albums hörte, fühlte ich mich plötzlich frei – komplett frei und glücklich, was mich dazu inspirierte, mich an neue Songs für Nightwish zu setzen. Und das mache ich nun seit Oktober fast ausschließlich.“

Enthusiasmus pur

Holopainen zufolge hat er bereits sechs Songs geschrieben – allerdings noch ohne Texte. „Alles befindet sich derzeit noch ein einem sehr frühen Stadium, aber ich bin völlig enthusiastisch bei der Sache, wie seit Monaten oder gar Jahren nicht mehr.

Das Konzept der Scheibe schwebt bereits in meinem Kopf umher und ich bin sehr gespannt darauf, was meine Nightwish-Kollegen dazu sagen werden, wenn ich es ihnen erzähle. Ich bin so erleichtert, wieder frei im Kopf zu sein und bald mit den Jungs und Floor an den neuen Songs zu arbeiten.“

Doch zuerst einmal muss Holopainen seine Kreativarbeiten unterbrechen, denn es steht sowohl der Release von DECADES an (9.3.2018) als auch die zugehörige Welttournee, die Nightwish im November auch nach Deutschland führen wird.

METAL HAMMER präsentiert: Nightwish „Decades: Europe Tour 2018“

teilen
twittern
mailen
teilen
Nightwish: Troy Donockley hält nicht viel von Tarjas Stimme

Vor dem Nightwish-Auftritt im Mediolanum Forum in Mailand gab Multiinstrumentalist Troy Donockley dem italienischen Linea Rock ein Interview. Dabei sprach er unter anderem über die einstige Frontfrau Tarja Turunen. (Dank an blabbermouth.net für die Transkription) Doch auch sein Einfluss auf das instrumentale Gefüge bei den finnischen Symphonic-Metallern war Thema. So sieht er sein Einbringen der Folk-Elemente mit den Sackpfeifen, Bouzoukis et cetera als frischen atmosphärischen Zusatz im Nightwish-Sound. "Aber man kann das nicht an lediglich ein, zwei Punkten festmachen. Der Sound von Nightwish hat sich sowieso stets erweitert, und für mich war das aufregendste in den letzten fünf Jahren, dass…
Weiterlesen
Zur Startseite