Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Obscura: Gitarrist Christian Münzner macht wieder mit

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Bei Obscura gab es zuletzt ein paar personelle Umstellungen. Als neuesten Zugang präsentieren die Münchener Death-Metaller nun Christian Münzner. Der für sein virtuoses Spiel bekannte Gitarrist war bereits von 2008 bis 2014 festes Bandmitglied und fungiert nun wieder als solches. Mit Obscura hatte er die Alben COSMOGENESIS (2008) und OMNIVIUM (2011) eingespielt.

Über sein erneutes Engagement kommentiert Münzner: „Ich bin sehr begeistert darüber, wieder in der Band zu sein. Nach meinem Abschied 2014 bin auf verschiedene Arten sehr aktiv in der Szene geblieben. Aber ich habe eine Auszeit vom geschäftigen Tour-Zeitplan gebraucht, um zu lernen, wie ich mit meinen Hand-Problemen umgehe, um meine Gedanken bezüglich meiner musikalischen Zukunft neu zu fassen und mich auf einige andere Angelegenheiten zu fokussieren, die zu dieser Zeit in meinem Leben stattfanden. Ich freue mich zu sagen, dass ich mit voller Kraft zurückkehre.

Die Sterne stehen in Reihe

Und ich finde, ich habe mein Spiel in den letzten Jahren auf eine neue⁠ Ebene gehoben. So kann ich es nicht erwarten, mit all den Obscura-Fans zu teilen, woran wir im Moment arbeiten. Während meiner Zeit in Abwesenheit blieben wir in Verbindung, und in den letzten Jahren habe ich gespürt, wie mein Interesse an extremer Musik und mein Antrieb, in diesem Stil zu schreiben und zu spielen, wiederaufgetaucht sind. Es fühlt sich so an, als ob sich alles im perfekten Moment ineinander gefügt hat. Ich finde, wir haben eine sehr starke Besetzung, und ich bin begeistert über die Zukunft von Obscura.“

diluvium von obscura jetzt bei amazon ordern!

Obscura hatten sich im April von Gitarrist Rafael Trujillo, Bassist Linus Klausenitzer und Drummer Sebastian Lanser getrennt. Als Grund führten Bandboss Stefan Kummerer und Co. musikalische Differenzen an. Nach neunjähriger Auszeit war bereits ex-Bassist Jeroen Paul Thesseling wieder eingestiegen. Außerdem rekrutierte Kummerer Schlagzeuger David Diepold (Benighted, Hate, Belpehgor). Mit Christian Münzner ist das Line-up nun wieder komplett.


teilen
twittern
mailen
teilen
Obscura: David Diepold steigt als Drummer ein

Obscura hatten sich vergangenen Monat von Gitarrist Rafael Trujillo, Bassist Linus Klausenitzer und Drummer Sebastian Lanser getrennt. Als Grund führten Bandboss Stefan Kummerer und Co. musikalische Differenzen an. Nachdem bereits ex-Bassist Jeroen Paul Thesseling nach neunjähriger Auszeit wieder eingestiegen war, stößt nun Trommler David Diepold (Benighted, Hate, Belpehgor) zur Münchner Formation. Unten könnt ihr eine Kostprobe seines Schlagzeugspiels reinziehen. Voller Tatendrang "Gefragt zu werden, bei Obscura einzusteigen, war definitiv ein wahr gewordener Traum", gibt David Diepold zu Protokoll. "Ich bin in meiner musikalischen Karriere an einem Punkt, wo ich dazu tendiere zu sagen, dass die unzähligen Stunden im Proberaum anfangen…
Weiterlesen
Zur Startseite