Toggle menu

Metal Hammer

Search
Motörhead-Vinyls

Ozzy Osbourne arbeitet schon wieder an einem Album

von
teilen
twittern
mailen
teilen

ORDINARY MAN, das aktuelle Album von Ozzy Osbourne, ist noch gar nicht so lange draußen. Im Februar kam das erste Studiowerk des „Prinzen der Dunkelheit“ seit zehn Jahren auf den Markt. Darauf will sich der 71-Jährige jedoch nicht ausruhen. Wie der Sänger im Interview mit Radio.com verraten hat, macht er derzeit schon wieder die nächste Platte (siehe Video unten circa ab Minute 11:20).

Never change a winning team!

„Ich mache gerade ein weiteres Album“, plaudert Ozzy Osbourne freimütig aus. „Ich habe gerade eben wieder angefangen, mit Andrew [Watt; Produzent von ORDINARY MAN – Anm.d.R.] zu arbeiten. Das ist, was mich am Morgen aus dem Bett bringt. Und es ist das, wofür ich hier bin. Die letzte Platte zu machen hat mein Leben gerettet. Da sitze ich den ganzen Tag auf meinem Hintern herum und warte, bis die verdammte Pandemie vorbei ist. Und dann denke ich mir: ‚Ach ja, ich bin ein Rock’n’Roller. Ich mache besser ein Album.‘ Ich habe alle Zeit der Welt, um das bestmögliche Album zu machen.“

ordinary man jetzt auf amazon kaufen!

Damit macht Ozzy Osbourne genau das, was die meisten anderen Rock- und Metal-Musiker in der Corona-Krise machen, in der sie nicht auf Tour gehen können und zum heimischen Isolieren verdammt sind. Nämlich: Songs schreiben. Welche Musiker auf den neuen Werk mitmischen, hat Ozzy indes noch nicht verraten. Auf ORDINARY MAN holte er sich Unterstützung von Andrew Watt an der Gitarre, Duff McKagan von Guns N’ Roses am Bass sowie Chad Smith von den Red Hot Chili Peppers am Schlagzeug. Darüber hinaus haben Elton John, Slash, Post Malone und Tom Morello Gasteinlagen beigesteuert.

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Jon Bon Jovi wünscht sich Richie Sambora zurück

Metaller legen von Bon Jovi meist nur Hits aus den Achtziger Jahren auf. Aus guten Gründen. Vor allem die jüngeren Werke ohne Gitarrist Richie Sambora lassen jeglichen musikalischen Biss vermissen. Doch es sind nicht nur die Fans, die sich mit einer Rückkehr des 61-Jährigen anfreunden könnten. Auch Band-Leader Jon Bon Jovi wäre einem Comeback seinen einstigen Kollaborateurs nicht abgeneigt. Allerdings macht der Sänger eine Einschränkung. Wechselwirkung Im Interview bei der "Rock Antenne" (Video siehe unten) fragt Metal-Moser, ob es irgendetwas gäbe, was Jon Bon Jovi in seiner Karriere in der Rückschau anders gemacht hätte. "Sehr wenige Dinge, um ehrlich zu…
Weiterlesen
Zur Startseite