Ozzy Osbourne: „Ich kann zurzeit nicht richtig laufen.“

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Dem britischen Magazin Classic Rock sagte Ozzy Osbourne, dass er auf eine weitere Operation an seinem Hals wartet. „Ich kann zurzeit nicht richtig laufen“, verriet er. „Ich habe jeden Morgen Physiotherapie. Es geht mir etwas besser. Aber noch lange nicht so gut, dass ich wieder auf Tour gehen kann.“ Auf die Frage, ob er über die Sterblichkeit nachdenkt, sagte Ozzy: „Mit meinen 73 Jahren bin ich ziemlich gut zurechtgekommen. Ich habe nicht vor, irgendwo hinzugehen, aber meine Zeit wird kommen.“ Der in Birmingham geborene Brite gibt sich deswegen aber noch lange nicht auf, er will noch ein „Nummer-eins-Ozzy-Album“. Außerdem sagt er: „Ich komme dieses Jahr auch zurück nach England. Es war nie meine Absicht, hier draußen in Amerika zu bleiben.“

Ende letzten Monats sprach Sharon Osbourne in einer amerikanischen Talk Show über den Gesundheitszustand ihres Mannes. Damals sagte Sharon über den Black Sabbath-Frontmann: „Es geht ihm gut. Er hat noch eine weitere Operation vor sich, und dann will er unbedingt nach Hause kommen.“ Sohn Jack sagte, dass sein Vater wahrscheinlich innerhalb der nächsten fünf bis zehn Jahre in Rente gehen wird. Aber Ozzy will nicht abtreten, obwohl seine „No More Tours 2“- Tour als seine letzte große Welttournee angekündigt ist.

Ozzy: Abenteuerliche Krankenhausakte

Zusätzlich zu seinem famosen Sturz mit einem Quad-Motorrad und einer Corona-Infektion kommt auch noch sein ungesunder Lebensstil. Außerdem gab Ozzy vor zwei Jahren bekannt, dass er mit der Parkinson-Krankheit kämpft. Nun hat er die Genehmigung für einen Rehabilitations-Flügel in seinem historischen, unter Denkmalschutz stehenden Haus in Buckinghamshire, England, beantragt. Der Anbau soll eine Fülle von Aufenthalts- und Sitzmöglichkeiten, Haltegriffe, rutschfeste Oberflächen sowie eine eigenständige Schwesternwohnung bieten. Außerdem gibt es ein Poolhaus, ein Gartenzimmer und ein Fitnessstudio.

Die Rückzug von Ozzy und Sharon nach Großbritannien hat aber nicht nur gesundheitliche Gründe. Sie verlassen Los Angeles verlassen auch wegen der steigenden Steuern in Kalifornien. Der Musiker und seine Frau werden Berichten zufolge die meiste Zeit in ihrem Haus „Welders House“ verbringen. „Die Steuern sind zu hoch. Ich bin traurig, weil ich wirklich gerne hier in L.A. lebe.“ Er fügte hinzu: „Wenn sie die Steuern senken, dann komme ich vielleicht zurück. Ich nehme mein Aufnahmestudio mit.“ Seine Band solle zu ihm kommen, mit ihr plane er auch weiter Musik zu machen.

Ozzys Tour kommt 2023

Im November letzten Jahres wurde Ozzys Europatournee, die ursprünglich für 2019 geplant war und dann dreimal verschoben wurde, erneut verschoben. Die neuen Termine sollen nun im Mai und Juni 2023 stattfinden.

Ozzy hatte zunächst seinen gesamten Terminplan für 2019 gestrichen, da er sich von einer Operation bezüglich seiner Lungenentzündung erholen musste. Die Tournee wurde ein zweites Mal verschoben, nachdem Ozzy wegen eines Sturzes in seinem Haus in Los Angeles weiterhin mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hatte. Dieser Sturz „verschlimmerte jahrelange Verletzungen“, die er sich bei demUnfall mit dem Quad-Motorrad 2003 zugezogen hatte. Hoffen wir, dass er bald mal Ruhe hat.

teilen
twittern
mailen
teilen
Ozzy Osbourne: Neue Single kommt

Ozzy Osbourne wird diesen Freitag, den 24. Juni, seine neue Solo-Single ‘Patient Number 9’ veröffentlichen. Passt ganz gut zu seiner Krankenakte derzeit. Einen Teaser gibt es unten. Der Gitarrist Jeff Beck hat darin einen Gastauftritt. Der Sänger teilte die Neuigkeit über die kommende Single heute in einem Social Media-Post mit. Künstler und Comic-Schöpfer Todd McFarlane ist ebenfalls in dem Posting erwähnt, was darauf hindeutet, dass McFarlane das Musikvideo zum Song animiert hat. Letztes Jahr sagte Ozzy gegenüber einem Radiosender, dass der Text von ‘Patient Number 9’, den er zusammen mit dem Produzenten Andrew Watt geschrieben hat, von seiner Beziehung zu…
Weiterlesen
Zur Startseite