Ozzy Osbourne: Neues Album im September

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Neuigkeiten von Ozzy Osbourne! Ehefrau und Managerin Sharon Osbourne hat in der Graham Norton Radio Show über die Zukunft gesprochen – und die beinhaltet auch ein Album. Die nächste Platte von Ozzy werde im September erscheinen, verkündete sie. „Er ist [auch jetzt] im Studio beschäftigt. Er schreibt und singt, und das macht ihn sehr glücklich. Er wird nie aufhören, zu schreiben und zu singen“, so Sharon. Im Haus der Osbournes in Buckinghamshire habe er ein eigenes großes Studio. „Wir haben [es] gebaut, damit er alles zu Hause machen kann“, so Sharon.

Umzug nach Großbritannien geplant

Dafür wird der ehemalige Black Sabbath-Frontmann bald noch mehr Gelegenheiten haben, denn es stehen weitere Veränderungen an. Sharon zufolge werden die Osbournes nämlich wieder zurück nach Buckinghamshire ziehen – derzeit leben sie hauptsächlich in den USA, das Haus in Großbritannien wird sporadisch genutzt. „Bis Weihnachten wird das ein Hin und Her, dann ziehen wir dauerhaft hierher“, sagte sie in dem in Großbritannien geführten Interview. Gerade sei sie immer nur für einige Wochen an einem Ort.

Wenn es dann vollständig zurück nach Europa gehe, seien es allerdings nur Ozzy und sie: „Die Kinder sind so amerikanisch, die wollen nicht zurück.“ Bei Ozzy, dem es nach seiner Corona-Erkrankung wieder gutgeht, ist es umgekehrt. „Er kann es kaum abwarten“, verriet seine Ehefrau. Mit einer kurzen Unterbrechung haben die Osbournes seit den Siebzigern ausschließlich in den USA gelebt, haben also mehr Zeit dort als in der Heimat Großbritannien verbracht. Ein Haus hatte die Familie dort allerdings immer. „An diesem Punkt in meinem Leben fühle ich mich sehr zu Hause. Die letzten Jahre habe ich es vermisst, und jetzt fühle ich mich zu Hause“, betonte Sharon im Hinblick auf den anstehenden Umzug.

Berühmte Gäste auf Ozzys Album

Vor Sharon hatte Red Hot Chili Peppers-Schlagzeuger Chad Smith bereits im März über eine neue Ozzy-Platte gesprochen. Nachdem er auf Ozzys letztem Album ORDINARY MAN (2020) vertreten war, werde er auch auf dem kommenden 13. Soloalbum zu hören sein, so seine Aussage im Podcast ‘Talk Of Jericho’. Das Schlagzeug teilt er sich mit dem kürzlich verstorbenen Taylor Hawkins von den Foo Fighters. Neben ihnen sind außerdem Metallica-Bassist Robert Trujillo und Guns N’ Roses-Bassist Duff McKagan mit von der Partie. Und an der Gitarre? Smith zählte ein Who-Is-Who der Szene auf: Tony Iommi, Eric Clapton, Jeff Beck, Mike McCready, Josh Homme, Zakk Wylde. 15 Songs wird es insgesamt geben. Den Klang beschrieb Ozzy gegenüber dem englischen Metal Hammer als ORDINARY MAN-ähnlich, Produzent Andrew Watt erwähnte in einem Guitar World-Interview eine Hommage an Ozzys Arbeit in den Achtzigern. Aber wie es letztendlich auch wird: Bei dieser Aufstellung kann eigentlich nichts mehr schiefgehen.

teilen
twittern
mailen
teilen
Kreator: Ewige Brennpunkte und Anti-Nazi-Lieder

Das komplette, ausführliche Interview mit Mille Petrozza von Kreator findet ihr in der METAL HAMMER-Juniausgabe 2022, erhältlich am Kiosk oder indem ihr das Heft bequem nach Hause bestellt. Noch einfacher und günstiger geht’s im Abo! Neben den dargelegten kulturellen Inspirationen finden sich auf HATE ÜBER ALLES auch viele andere Kreator-typische Themen. Manche Diskurse lassen den Vokalisten über Jahre hinweg nicht los – dazu zählt zum Beispiel Kritik an Fremdbestimmung durch (religiöse) Autoritäten und dem blinden Folgen dieser, hier umgesetzt in ‘Killer Of Jesus’ und ‘Crush The Tyrants’. Auch für einen dystopischen Blick in die wenig rosig erscheinende Zukunft sind die Thrasher…
Weiterlesen
Zur Startseite