Ozzy Osbourne: Reality-TV-Rückkehr mit ‘Home To Roost’

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Über 20 Jahre sind bereits vergangen, seit sich Familie Osbourne von ihrer Heimat Großbritannien verabschiedet hat, um in den USA ein Leben im Zentrum der Öffentlichkeit zu beginnen. Mit der Reality-Show ‘The Osbournes’ gewährte der legendäre Heavy Metal-Pionier amüsante Einblicke in sein bizarres Leben an der Seite von Ehefrau Sharon und dem Osbourne-Nachwuchs – und wurde somit zu einer der berühmt-berüchtigtsten Reality-TV-Größen der frühen Zweitausender. Damals erreichte die Serie die höchste Einschaltquote der Historie von MTV.

Kürzlich erst verkündete die Familie allerdings ihre Rückkehr ins Vereinigte Königreich, der sowohl Osbournes Ablehnung der US-amerikanischen Politik als auch sein gesundheitlicher Zustand zugrunde liegt. Im Rahmen ihrer nächsten Dokusoap ‘Home To Roost’ sollen Ozzy Osbourne und Co. dabei filmisch begleitet werden.

Zur Rückbesinnung an ‘The Osbournes’ – hier ein Zusammenschnitt der besten Momente der Serie:

‘Home To Roost’

Über ihren Umzug nach Großbritannien hinaus zeigt die zehnteilige Serie, die jeweils 30-minütige Episoden enthält, die Bemühungen von Tochter Kelly und Sohn Jack, ihr Leben im ländlichen Buckinghamshire neu zu beginnen. Zahlreiche Ereignisse und private Phänomene, darunter Sharons 70. Geburtstag, Kellys Schwangerschaft und Ozzy Osbournes Tournee, sollen dabei authentisch beleuchtet werden. Auch der Umgang mit der Erkrankung von Ozzy Osbourne und die Herausforderungen des Alterns werden mit den üblichen Exzentrizitäten und dem Humor präsentiert, der dem Publikum bereits aus ‘The Osbournes’ bekannt sein sollte.

Die Serie ist eine Zusammenarbeit zwischen den Factual- und Entertainment-Teams von Expectation. Ben Wicks und Colin Barr, Kreativdirektoren des Unternehmens, erzählen: „Die Rückkehr der Osbournes nach Großbritannien ist eine einmalige Gelegenheit. Vor zwanzig Jahren haben sie das Fernsehen für uns alle mitgeprägt. Jetzt kehren sie in einem anderen Lebensabschnitt in ihre ursprüngliche Heimat zurück (…). Wir können es kaum erwarten, mit ihnen zu arbeiten und die Serie 2023 mit den BBC One-Zuschauern zu teilen.“

Konkrete Sendetermine sind bislang nicht bekannt. Via BBC One und iPlayer soll ‘Home To Roost’ im Laufe des Jahres 2023 allerdings bereits ausgestrahlt werden.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Das sind die Grammy-Nominierungen 2023

Zur Verleihung der bereits 65. Grammy-Awards finden auch 2023 wieder Künstler aus der metallischen Sparte Einzug in die heiligen Hallen des wohl opulentesten und prestigeträchtigsten Musik-Events. Ozzy Osbourne, Turnstile, Megadeth, Ghost und Muse sind diesmal als Nominierte für die „Best Metal Performance“ mit dabei. Osbourne, die Black Keys und Idles konkurrieren u.a. mit Machine Gun Kelly um das beste Rock-Album. Mit ‘Patient Number 9’ ist unser liebster Mad Man sogar weitere Male in den Kategorien „Best Rock Song“ und „Best Rock Performance“ vertreten. Die Alternative-Listen beschränken sich diesmal allerdings hauptsächlich auf Künstlerinnen und Künstler des Indie-Sektors. Die Verleihung wird am…
Weiterlesen
Zur Startseite