Paul Di’Anno nimmt Iron Maiden den damaligen Rauswurf nicht krumm

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Von 1977 bis 1981 stand Sänger Paul Di’Anno zusammen mit Iron Maiden auf der Bühne. Er sang auf Maidens ersten beiden Alben, dem selbstbetitelten Debüt und KILLERS (1981), bevor er wegen seiner Partygewohnheiten dann durch Bruce Dickinson ersetzt wurde.

Dass sich die Band damals dazu entschied, sich von Di’Anno zu trennen nimmt der Musiker ihnen nicht böse. „Ich laste es ihnen nicht an, dass sie mich loswerden wollten“, sagte er in einem aktuellen Interview mit den englischen Kollegen.

Er fuhr sehr einsichtig fort: „Natürlich war die Band Steves [Harris] Baby, aber ich wünschte, ich hätte mehr beitragen können. Nach einer Weile zog mich das runter.  Am Ende konnte ich bei Maiden nicht mehr 100 Prozent geben und das war nicht fair gegenüber der Band, den Fans oder mir selbst.“

Stolz auf erste Iron Maiden-Alben

Obwohl er wünscht, er wäre mehr in die Band involviert gewesen, freut sich Di’Anno über die beiden ersten Iron Maiden-Alben, an denen er beteiligt war. „Später in meinem Leben, als ich Metallica, Pantera und Sepultura traf und sie mir sagten, dass diese Alben sie zur Musik gebracht haben, hat mich das unglaublich stolz gemacht“, sagte er.

Di’Anno hat nie aufgehört Musik zu machen, jedoch hatte er in der Vergangenheit immer wieder mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. So musste er aufgrund seiner Knieverletzungen bereits im Rollstuhl auftreten. Seine letzte Live-Show will Di’Anno zusammen mit weiteren ehemaligen Maiden-Mitgliedern mit einem einmaligen Projekt namens Ides of March noch in diesem Jahr spielen, um an den 40. Jahrestag von Iron Maidens Debüt zu erinnern. Die Aufführung wird Teil des Beermageddon Festivals 2020 in Worcestershire, in England am 30. August sein.

teilen
twittern
mailen
teilen
Iron Maiden: THE NUMBER OF THE BEAST als 3-fach Vinyl

Um das 40. Jubiläum des legendären Iron Maiden-Albums THE NUMBER OF THE BEAST zu feiern, bringen Steve Harris und Co. sowie die Plattenfirma BMG den Longplayer als edles, dreifaches Vinyl auf den Markt. Ab 19. November ist die Platte unter anderem hier erhältlich. Der Clou: Zum ersten Mal ist nun auch der 1982 als B-Seite veröffentlichte Fanliebling ‘Total Eclipse’ auf der Scheibe enthalten. Bandboss Steve Harris kommentiert dies: "Bei dieser Vinylveröffentlichung haben wir die Chance den Song ‘Total Eclipse’ zum ersten Mal an seinen rechtmäßigen Platz auf dem Album zu setzen. Der Grund, warum das Lied es nicht ursprünglich auf…
Weiterlesen
Zur Startseite