Toggle menu

Metal Hammer

Search

Phil Anselmo widmet Vinnie Paul live einen Pantera-Klassiker

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Nach dem überraschenden Video-Statement von Phil Anselmo, das bei der öffentlichen Gedenkveranstaltung für Vinnie Paul zu sehen war, nahm Phil Anselmo nun auch auf der Bühne Abschied von seinem ex-Band-Kollegen.

Während eines Auftritts mit der Extrem-Metal-Supergoup Scour, bei der neben Anselmo auch John Jarvis (Pig Destroyer, Agoraphobic Nosebleed), Derek Engemann (ex-Cattle Decapitation), Mark Kloeppel (Misery Index) und Adam Jarvis (Pig Destroyer, Misery Index) spielen, wurde der Pantera-Klassiker ‘Slaughtered’ performt.

Einleitend sprach Anselmo die Widmung aus: „This is one for you Vince.“ Wortkarg, aber ehrlich fiel auch sein Gedenken in erwähntem Video-Statement aus: „Vince, in meinem Herzen wird immer Liebe für dich sein. Ruhe in Frieden.“

Seht hier ‘Slaughtered’ von Scour, leider mit üblem Sound:

Vinnie Paul und sein Bruder „Dimebag“ Darrell Abbott waren Mitbegründer von Pantera. Als die Band 2003 auseinanderbrach, starteten sie die Band Damageplan.

Am 8. Dezember 2004, während eine Damageplan-Konzerts in Columbus, Ohio, wurde Dimebag tragischwerweise von einem geistig verwirrten Mann auf der Bühne erschossen.

Zerwürfnis

Der Verhältnis zwischen Vinnie und Anselmo verhärtete sich nach Dimebags Tod, weil Vinnie Vorwürfe gegenüber Anselmo losließ, dass dieser indirekt am Tod von Dimebag schuld sei.

2016 äußerte Vinnie Paul noch, dass es „traurig“ sei zu sehen, was Anselmo in den fast anderthalb Jahrzehnten alles getan hätte, was das Image von Pantera beeinträchtigt.

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Phil Anselmo offen für Pantera-Tour mit Brown und Wylde

Philip H. Anselmo & The Illegals spielten Ende August vier Gigs in Südamerika. Das chilenische Webmag Humo Negro nutzte diese Gelegenheit, um Anselmo hinsichtlich der neuerdings vielen live aufgeführten Pantera-Songs zu befragen. "Mit Down könnte und würde ich das nicht tun. Ebenso wenig mit Superjoint Ritual", erklärt Anselmo im Video-Interview (siehe weiter unten). "Das sind einfach nicht die richtigen Leute und Umstände dafür, denn... Bevor all das passiert ist, kam mir absolut nicht in  den Sinn, Pantera-Songs zu spielen.   Mit den Illegals planten wir, ein Death Metal-Set-up in kleinen Venues zu fahren", so Anselmo weiter. "Doch dann starb Vince.…
Weiterlesen
Zur Startseite