Toggle menu

Metal Hammer

Search

PlayStation Classic: Diese Spiele sind enthalten

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Update – 29.10.2018:

Sony hat jetzt endlich die 20 Spiele verraten, die auf der PlayStation Classic vorinstalliert sein werden. Darunter sind auch Klassiker wie „Metal Gear Solid“, „Resident Evil“ und „Rayman“. Hier die ganze Liste:

  1. Battle Arena Toshinden
  2. Cool Boarders 2
  3. Destruction Derby
  4. Final Fantasy VII
  5. Grand Theft Auto
  6. Intelligent Qube
  7. Jumping Flash!
  8. Metal Gear Solid
  9. Mr. Driller
  10. Oddworld: Abe’s Oddysee
  11. Rayman
  12. Resident Evil Director’s Cut
  13. Revelations: Persona
  14. Ridge Racer Type 4
  15. Super Puzzle Fighter II Turbo
  16. Syphon Filter
  17. Tekken 3
  18. Tom Clancy’s Rainbow Six
  19. Twisted Metal
  20. Wild Arms

Einen neuen Trailer gibt es auch:

PlayStation Classic jetzt bei Amazon.de bestellen

Update – 20.09.2018:

Die PlayStation Classic kann jetzt bei Amazon zum Preis von 99,99 Euro vorbestellt werden. Erscheinungsdatum ist der 03. Dezember 2018. Aber Achtung: Da die Konsole noch keine USK-Freigabe hat, ist der Artikel bei Amazon mit der Altersfreigabe „ab 18“ versehen und kann derzeit nur mit Spezialversand für Artikel ohne Jugendfreigabe bestellt werden.

PlayStation Classic jetzt bei Amazon.de bestellen
Verpackung der PlayStation Classic
Verpackung der PlayStation Classic

Ursprüngliche Meldung:

NES Classic Mini und SNES Classic Mini von Nintendo waren große Erfolge und bei Fans heiß begehrt. Der Kult um die beiden Konsolen ging sogar so weit, dass beide Neuauflagen innerhalb kürzester Zeit ausverkauft waren und dann zu Wucherpreisen bei anderen Händlern angeboten wurde. Kurzum: Das Geschäft mit den neuaufgelegten Konsolen aus der Kindheit/Jugend vieler Gamer scheint sehr lukrativ. Und Sony will natürlich auch ein Stück vom Kuchen abhaben.

SNES Classic Mini jetzt bei Amazno.de bestellen

Mini-PS1 im Dezember

Aus diesem Grund hat Sony jetzt die PlayStation Classic angekündigt. Hierbei handelt es sich um eine Mini-Konsole, die laut Angaben von Sony ungefähr 45 Prozent kleiner ist als das Original. Außerdem gehören zum Lieferumfang auch noch zwei originale PlayStation-Controller. Insgesamt 20 vorinstallierte Spiele soll die PlayStation Classic enthalten, darunter Final Fantasy VII, Jumping Flash, R4 Ridge Racer Type 4, Tekken 3 und Wild Arms. Die vollständige Liste an Spielen will Sony aber erst im Laufe der nächsten Wochen und Monate veröffentlichen. Wir würden uns auf jeden Fall noch über Resident Evil, Dino Crisis, Silent Hill und Metal Gear Solid freuen.

PlayStation Classic: Trailer

Die Original-PlayStation erschien vor fast 25 Jahren. In Japan wurde die Konsole am 03. Dezember 1994 veröffentlicht, in Deutschland kam sie am 29. September 1995 auf den Markt. Es war die erste Konsole, von der 100 Millionen Exemplare weltweit ausgeliefert wurden.

Technische Daten der PlayStation:

  • CPU: 32-Bit MIPS RISC, 33,8688 MHz
  • Arbeitsspeicher: 2 MB (1,5 MB RAM + 512 KB ROM)
  • Grafik: PlayStation GPU, 1 MB RAM
  • Auflösung: 320 x 240 bis 640 x 480 (NTSC Interlaced) respektive 512 x 384 (PAL)

Weitere Details zur PlayStation Classic

Sony verspricht, dass die PlayStation Classic alle vorinstallierten Spiele im Original-Format abspielt. Das Gehäuse emuliert das damalige Aussehen, das CD-ROM-Laufwerk ist aber natürlich nur Zierde. Neben zwei Controllern gehört auch ein HDMI-Kabel zum Lieferumfang, mit dem die PlayStation Classic an moderne Fernseher angeschlossen werden kann. Die Stromversorgung kommt über den USB-Anschluss auf der Rückseite. Ein Netzstecker liegt nicht bei, Strom kann die PlayStation Classic aber auch über einen freien USB-Anschluss eures Fernsehers beziehen. Über die Länge der Controller-Kabel hat Sony noch keine Angaben gemacht. Wir hoffen, dass es länger sein wird als bei NES Classic Mini und SNES Classic Mini.

PlayStation Classic soll am 03. Dezember 2018 erscheinen. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 99,99 Euro.

PlayStation Classic jetzt bei Amazon.de bestellen

Sony Amazon.de
teilen
twittern
mailen
teilen
PlayStation 4 kriegt Crossplay: „Fortnite“ macht den Anfang

Lange Zeit hat sich Sony gegen Crossplay gewehrt, doch nach massiver Kritik, die im Zusammenhang mit dem Koop-Spiel „Fortnite“ entstand, hat der Konzern nun eingelenkt und will zukünftig Crossplay zwischen verschiedenen Plattformen erlauben. Die Sache hat allerdings trotzdem noch einen kleinen Haken... „Fortnite“: Open-Beta mit Crossplay-Unterstützung Immer wieder hat Sony verschiedene Gründe vorgeschoben, warum man Crossplay nicht unterstützt. Häufig hieß es, man möchte PlayStation-Spielern das beste Erlebnis bieten. Oder auch, dass man Funktionen wie den Jugendschutz nicht mehr garantieren könne, wenn PlayStation-Spieler zum Beispiel mit Xbox-Usern zusammenspielen. Doch all das sind natürlich nur Vorwände und billige Ausreden, um die User…
Weiterlesen
Zur Startseite