Toggle menu

Metal Hammer

Search

Against Me! Transgender Dysphoria Blues

Punk, Xtra Mile / Indigo 10 Songs

6.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von
Foto: METAL HAMMER

Nachdem bereits aus Life Of Agony-Sänger Keith vor ein paar Jahren Mina wurde, hat nun auch der Against Me!-Frontmann Tom Gabel seinen transsexuellen Neigungen nachgegeben und führt fortan als Frontfrau Laura Jane Grace seine Band. Dass TRANSGENDER DYSPHORIA BLUES diese Geschlechtstransformation mehr als nur im Titel thematisiert, ist künstlerisch konsequent und genauso mutig wie passend.

Gehört doch ideologisch und inhaltlich Transgression jeglicher Form und somit auch die Auseinandersetzung mit Transphobie klar in den kämpferisch-kritischen Gesellschaftsnormendiskurs des Punk. Jenes musikalische Zuhause verlassen Bandleaderin Laura, die neben der üblichen Gitarrentätigkeit diesmal auch überwiegend den Bass einspielte (bei zwei Songs gibt Fat Mike von NOFX den Viersaitergast), ihr langjähriger Gitarrengefolgsmann James Bowman plus Neuschlagzeuger, dann auch nicht.

Against Me! bieten auf ihrem sechsten Album erneut griffig und knackig ihr Kombinat aus wunderbar melodischem Punk und (Alternative) Rock, gepaart mit jenem mittlerweile essenziellen Springsteen-Spurenelement und dem Gespür für die größere Stadion­geste. Gut so. Zwischen Wut, Ausbruch und der Suche nach dem eigenen Seelenfrieden hat es ein geschlechtsübergreifenderes Plädoyer für wahre Selbstbestimmung in dieser Form noch nicht gegeben. Allein das beschert TRANSGENDER DYSPHORIA BLUES sein bedeutendes Alleinstellungsmerkmal.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Control (PS4, Xbox One, PC)

Das neueste Spiel von Remedy Entertainment überzeugt mit einem ausgefallenen Design und einer packenden Story, zeigt aber auch Gameplay-Schwächen, die...

Hellboy: Call Of Darkness :: Action

Resident Evil 2 (PS4, Xbox One, PC)

Zum 21. Geburtstag bekommt „Resident Evil 2“ eine Frischzellenkur und kehrt als generalüberholte Fassung auf aktuelle Konsolen und den PC...


ÄHNLICHE ARTIKEL

„Control“ von Remedy im Test: Der totale Kontrollverlust

„Control“ macht jede Menge Spaß, leistet sich aber auch Gameplay-Schwächen. Trotzdem können wir es empfehlen. Lest hier unseren Test.

Lauschaffäre: Was ist eigentlich Queercore?

Queercore ist mehr als ein Genre. Queercore ist eine politische Bewegung, ein kultureller Untergrund, ein Netz. Folgende Bands sind essenziell.

„Just Cause 4“ im Test: Brachiale Daueraction

Action ohne Verschnaufpause auf der einen und eintönige Nebenmissionen auf der anderen Seite. Wie sich „Just Cause 4“ schlägt, verrät unter Test.

teilen
twittern
mailen
teilen
Tipps + Hilfe: Wie man als DIY-Band eine Tournee organisiert

Steht man als (nicht nur Nachwuchs-)Band ohne Label, Promoter oder Manager da, gilt es viele Hürden und Probleme selbst zu meistern. Matt Bacon (Dropout Media, Prophecy Productions) und Nate Carson (Drummer von Witch Mountain) geben ausführlich Info darüber, was es alles zu beachten gilt (mit Dank an Metal Injection). Beide sind Profis in Sachen Tournee-Organisation. "Also lasst uns in die Grundlagen eintauchen und die Schlüsselfragen aufgreifen um zu erkennen, ob eure Band bereit für die Herausforderung ist, in den Van zu steigen und einige Shows zu spielen", eröffnet Bacon. Woher weiß man, dass man bereit ist, zu touren? "Es ergibt…
Weiterlesen
Zur Startseite