Toggle menu

Metal Hammer

Search

Anathema Universal

Rock, Kscope/Edel 20 Songs

7.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Das letzte Album WEATHER SYSTEMS markierte den bisher kreativen Höhepunkt für Anathema und begeisterte Fans wie Presse aus verschiedenen Genres. Im September 2012 absolvierten die Briten im Ancient Roman Theatre of Philippopolis im bulgarischen Plowdiw einen speziellen Auftritt mit dem dort ansässigen Philharmonieorchester, perfekt und mitreißend in Szene gesetzt von Lasse Hoile, einem Künstler, der insbesondere durch seine Zusammenarbeit mit Steven Wilson und Dream Theater einen enormen Bekanntheitsgrad erlangte.

Über eine Spielzeit von 140 Minuten präsentieren Anathema einen Zwanzig-Song-Querschnitt aus ihren Alben seit ALTERNATIVE 4, wobei der Schwerpunkt selbstverständlich auf WEATHER SYSTEMS liegt. In glasklarer Bildqualität, dynamischem Sound und mit lebhafter Bildführung inklusive zahlreicher Nahaufnahmen produziert, entwickeln etliche Stücke eine unglaubliche Dramatik und bescheren dem Fan unzählige wohlige Gänsehautmomente.

Trotz der Orchesteruntermalung kommt keinerlei Sterilität auf, sondern Anathema rocken und animieren, allen voran Sympathikus Vincent und sein Bruder Daniel, die ihre Musik voller Inbrunst durchleben. Ein faszinierendes Live-Dokument von einer der aufregendsten Rockbands der Gegenwart, die auf dem Zenit ihres Schaffens zu stehen scheint. UNIVERSAL ist in unterschiedlichen Fassungen erhältlich, natürlich auch als Audioprodukt.

teilen
twittern
mailen
teilen
„Just Cause 4“ im Test: Brachiale Daueraction

Weiterlesen
Zur Startseite