Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Anthrax FOR ALL KINGS

Thrash Metal , Nuclear Blast / Warner (13 Songs / VÖ: 26.2.)

5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Wer wie Anthrax einen Katalog an Alben mit sich herumschleppt, muss damit leben, dass das aktuelle Werk an der eigenen Historie gemessen wird. Und da schneidet FOR ALL KINGS überdurchschnittlich gut ab. Wie schon auf dem Vorgänger WORSHIP MUSIC (2011) mixen die Ostküstler geschickt das Stakkatogeschrubbe früherer Tage mit den fast schon alternativ anmutenden Melodien der John Bush-Ära. Nur dass die Songs im direkten Vergleich noch besser ins Ohr gehen. Joey Belladonna wirkt nun nicht mehr wie ein Fremdkörper, sondern fügt sich mit seiner unverkennbaren Stimme besser ins Gesamtbild ein. Neben dem bereits bekannten ‘Evil Twins’, das auf der gemeinsamen Tournee mit Slayer vorgestellt wurde, ragen vor allem der heftige Einstieg ‘You Gotta Believe’, die beiden Melodiebomben ‘Monster At The End’ und ‘Blood Eagle Wings’ (absolute Gänsehaut), das rundum gelungene Titelstück und der thrashige Rausschmeißer ‘Zero Tolerance’ heraus. Füller sind auch nach zigfachem Durchlauf nicht auszumachen, sodass Scott Ian und seinen Mannen zum stärksten Anthrax-Album seit vielen Jahren – oder gar Jahrzehnten – gratuliert werden darf.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Anthrax :: Chile On Hell

Anthrax :: Worship Music

The Damned Things :: Ironiclast


ÄHNLICHE ARTIKEL

Pantera: Charlie Benante würde gerne ein Live-Album machen

Wie Schlagzeuger Charlie Benante vor Kurzem erklärte, würde er es begrüßen, wenn die wiedervereinigten Pantera ein Live-Album veröffentlichen würden.

Metallica: Cliff Burton wäre heute 62 Jahre alt geworden

Metallica-Mastermind und -Bassist Cliff Burton wäre heute 62 Jahre alt geworden. METAL HAMMER blickt zurück auf das kurze Leben des Musikers.

Anthrax: Laut Frank Bello wird das neue Album härter

Anthrax lassen sich mit ihrem neuen Album wirklich Zeit. Frank Bello ist aber dennoch zuversichtlich, dass die neue Platte noch dieses Jahr erscheint.

teilen
twittern
mailen
teilen
Metal zum Lachen: Backstage bei Bülent Ceylan

Schon auf dem Summer Breeze 2010 haben wir unsere Sebastian Kessler mit Bülent Ceylan zusammengebracht – die Ähnlichkeit zwischen den beiden war einfach zu frappierend, um nicht Schabernack damit zu treiben. Nun wurde unser METAL HAMMER-Mann im Gegenzug in die TV-Sendung des türkisch-deutschen Comedians eingeladen. Dabei war die die Redaktion der ‘Bülent Ceylan Show’ nur zufällig über Basti gestolpert. Im Internet stießen sie auf ein Foto, auf der einen Döner isst – was ihn natürlich noch türkischer machte. Also: Auf nach Köln zur Aufzeichnung für die RTL-Sendung! Der Auftritt in der ‘Bülent Ceylan Show’ fiel dann recht kurz aus, was…
Weiterlesen
Zur Startseite