Assailant WICKED DREAM Review

teilen
twittern
mailen
teilen
von

Das vor zwei Jahren veröffentlichte Debüt NEMESIS WITHIN offenbarte Potenzial, litt aber unter der Tatsache, dass die Schweden gleichbleibend solide Kost ohne nennenswerte Höhepunkte ablieferten.

WICKED DREAM ist ein wesentlich entschlosseneres Album und präsentiert Assailant gereift und angriffslustig. Es wimmelt nur so vor ausgefeilten, durchdachten Melodien und schönen Harmonien, wobei eine ordentliche Dosis Aggressivität nicht fehlt. ‘A Day Tomorrow’ entpuppt sich als Hit mit tollem Grundthema, ‘Wicked Dream’ und ‘Fade Away’ besitzen effiziente Refrains, und das treibende ‘Soul Degenerate’ sowie das getragene ‘The Cell’ überzeugen ebenfalls. Assailant sind ausgebuffte Song-Schreiber, die auf variable Strukturen setzen. Ein weiteres Plus ist die rabiat-melodische Stimme von Peter Sundqvist, der in klaren Passagen wie eine Mischung aus Tom Englund von Evergrey und Charles Rytkönen von Morgana Lefay klingt, aber auch ab und an todesmetallisch brüllen kann. Keyboards spielen eine wichtige Rolle – aber keine Angst: Die Tasten werden passend integriert und verleihen Assailant zusätzliche Qualität und eigenes Profil.

Assailant stehen für topmodernen Metal in der Schnittmenge von In Flames, Children Of Bodom und Evergrey. Es dürfte nicht mehr lange dauern, bis Gitarrist Oskar Norberg seine ebenfalls musizierenden Brüder Emil (Persuader und Savage Circus) und Nils (Nocturnal Rites) abhängt. Überraschung!

Detlef Dengler

(Diese und viele weitere Rezensionen findet ihr in der METAL HAMMER April-Ausgabe!)


ÄHNLICHE KRITIKEN

Evergrey :: The Storm Within

Evergrey :: The Storm Within

Children Of Bodom :: I Worship Chaos


ÄHNLICHE ARTIKEL

Children Of Bodom eröffnen Museum, Bar und Sauna

Im finnischen Espoo werden drei Ex-Children Of Bodom-Musiker noch diesen Herbst die Bodom Bar inklusive Museum und Sauna aufmachen.

Knapp zwei Jahre nach seinem Tod: Alexi Laiho erhält einen Grabstein

Fast zwei Jahre nach seinem Tod hat der verstorbene Children Of Bodom-Frontmann Alexi Laiho endlich einen Grabstein bekommen.

Evergrey: Porträt aus Göteborg

Evergrey laden METAL HAMMER in ihre Heimatstadt Göteborg ein, um sich auf eine Spurensuche zur aktuellen Platte zu begeben.

teilen
twittern
mailen
teilen
Jonathan Davis wird 50 Jahre alt: Ein Blick auf sein Leben

Heute feiert Jonathan Davis, Lead-Sänger von Korn und damit Mitbegründer des Nu Metal, seinen 50. Geburtstag. METAL HAMMER gratuliert – und blickt auf sein bewegtes Leben zurück. Randnotiz: Alle im Artikel verwendeten Zwischenüberschriften sind Song-Titel von Korn, die nicht nur gewissermaßen zum zugehörigen Textabschnitt passen, sondern in die ihr beim Lesen reinhören könnt. Seed Eine Interview-Frage, die viele Musikerinnen und Musiker wohl satthaben dürften, ist jene nach ihren musikalischen Einflüssen. Selbstverständlich wurde auch Davis oft nach den seinen gefragt. Seine Antworten erstaunen – irgendwie. Beispielsweise schreibt er Peter Gabriels zweitem Soundtrack PASSION große persönliche Bedeutung zu. Dabei handelt es sich…
Weiterlesen
Zur Startseite