Toggle menu

Metal Hammer

Search

Evergrey The Storm Within

Progressive Metal, AFM/Soulfood (11 Songs / VÖ: erschienen)

5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Es ist schon gemein: Seit über zwanzig Jahren im Geschäft, Alben auf hohem Niveau, fleißig an der Tour-Front, und trotzdem fehlt immer ein kleines Stückchen, um Evergrey nach ganz oben zu hieven.

Dasselbe gilt, quasi im Kleinen, auch für das neue THE STORM WITHIN, das ein durch und durch solides, durchdachtes Prog Metal-Album ist mit Songs, denen es handwerklich an nichts mangelt. Und doch fehlt etwas, das Besondere, das einen jubelnd die Arme hochreißen lässt oder Schauer über die Haut jagt. Es gibt zu wenige Momente, die wirklich – bemühen wir das gruselige Wort, aber es passt hier einfach – „aufhorchen“ lassen. Erstaunlicherweise ist gerade das eindringlich-intime ‘The Impossible’, das mit reduziertem Personaleinsatz auskommt, einer der spannendsten Momente auf der Platte.

Eben, weil es rau daherkommt, authentisch. Und sich abhebt. Das alles klingt jetzt insgesamt negativer, als es THE STORM WITHIN verdient hat – denn natürlich rocken die Schweden weit über dem Holperhorst-Niveau mancher Truppe auf diesen Seiten. Doch wer ganz oben mitspielen will, muss mehr sein als solide, sondern es schaffen, den Hörer mit Haut und Haaren zu packen.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Star Wars Jedi: Fallen Order (Xbox One, PS4, PC)

„Star Wars Jedi: Fallen Order“ von EA ist ein echter Hit geworden und das nicht nur für „Star Wars“-Fans. Lest...

Death Stranding (PS4)

Das neue Spiel von Hideo Kojima ist besonders ehrgeizig und reizt mit einer packenden Handlung, toller Grafik und dichten Atmosphäre....

Doctor Who – Die Matt Smith-Jahre: Der komplette Elfte Doktor


ÄHNLICHE ARTIKEL

„Star Wars Jedi: Fallen Order“ im Test: Eine neue Spiele-Hoffnung

„Star Wars Jedi: Fallen Order“ von EA ist ein echter Hit geworden und das nicht nur für „Star Wars“-Fans. Lest hier unseren Test.

„Death Stranding“ im Test: Pakete ausliefern und dabei die Welt retten

Das neue Spiel von Hideo Kojima ist besonders ehrgeizig und reizt mit einer packenden Handlung, toller Grafik und dichten Atmosphäre. Auf Gameplayseite gibt es leider ein paar Schwächen – lest hier unseren Test zu „Death Stranding“.

Rammstein: So klingt das Album

Erstmalig der Presse präsentiert wurde das siebte Rammstein-Album in der Karwoche. Die ersten Eindrücke der METAL HAMMER-Redaktion lest ihr hier.

teilen
twittern
mailen
teilen
„Star Wars Jedi: Fallen Order“ im Test: Eine neue Spiele-Hoffnung

Weiterlesen
Zur Startseite