Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Austrian Death Machine TOTAL BRUTAL Review

teilen
twittern
mailen
teilen
von

Arnie for president! Mancher Beobachter munkelt, dass die US-Amerikaner noch ihre Verfassung ändern werden, um dem gebürtigen Ösi als ersten Ausländer den Weg ins Weiße Haus zu ebnen – bis es so weit ist, kann sich Schwarzenegger zumindest brüsten, Inspiration für ein Konzeptalbum zu sein. Alleine diese Idee ist schon schräg-genial, die Umsetzung ist es nicht minder.

As I Lay Dying-Frontmann Tim Lambesis ist der Kopf hinter diesem Projekt, er hat alle Songs geschrieben, größtenteils selber eingespielt und bekam dabei Unterstützung von diversen Gastmusikern: Adam Dutkiewicz (Killswitch Engage) steuerte beispielsweise ebenso ein Solo bei wie Jason Suecof (Produzent von Trivium, Chimaira, All That Remains) oder die beiden Dååth-Mitglieder Eyal Levi bzw. Emil Werstler. Musikalisch verdient TOTAL BRUTAL seinen Namen zu hundert Prozent: Das hier ist Old School Thrash Metal – inklusive massiver Metalcore-Breakdowns und geschredderter Soli sowie einer exzellenten Produktion.

Zwischendurch gibt Sänger „Aahnold“ (so nennt Lambesis den Protagonisten) noch amüsant gesprochene Passagen zum Besten. Austrian Death Machine machen Arnie alle Ehre: Fetter Testosteron-Thrash Metal, gepaart mit Humor und explosiven Riffs – der Soundtrack für die Metal-Muckibude!

MATTHIAS WECKMANN

(Diese und viele weitere Rezensionen findet ihr in der METAL HAMMER August-Ausgabe!)


ÄHNLICHE KRITIKEN

All That Remains :: THE ORDER OF THINGS

All That Remains :: A War You Cannot Win

Devil’s Gift FINAL WORDS Review


ÄHNLICHE ARTIKEL

Killswitch Engage arbeiten an ihrem bisher schwierigsten Album

Seit 2019 haben die US-Metaller Killswitch Engage keine neue Musik veröffentlicht. In einem Statement von Frontmann Jesse Leach wird klar, warum das neue Album so lange braucht.

Projekt mit Adam Dutkiewicz und Howard Jones nimmt Form an

Gitarrist Adam Dutkiewicz von Killswitch Engage und deren ehemaliger Sänger Howard Jones nehmen zusammen ein neues Album auf.

Killswitch Engage arbeiten noch immer an neuem Album

Seit 2019 warten Fans von Killswitch Engage auf ein neues Album. In einem Interview gab der Drummer der Band nun ein Update.

teilen
twittern
mailen
teilen
Queensrÿche: 36 Jahre OPERATION: MINDCRIME

Es lässt sich argumentieren, dass Queensrÿche eine Schlüsselrolle bei der Geburt und Entwicklung des Progressive Metal gespielt haben. Tatsächlich waren sie und Prog Metal so eng miteinander verbunden, dass sie sich gegenseitig beeinflusst haben. Obwohl das Genre Mitte der Achtziger langsam aufkam und Queensrÿche-Platten wie THE WARNING (1984) oder RAGE FOR ORDER (1986) als wichtige Meilensteine gelten, erreichte es erst gegen Ende dieses Jahrzehnts mit ihrem dritten Album OPERATION: MINDCRIME (1988) seinen Höhepunkt. Diese Platte wurde damals und wird noch heute gerne als eines des größten und besten Konzeptalben aller Zeiten angesehen. Von der Bar zur Kirche Die Idee für…
Weiterlesen
Zur Startseite