Toggle menu

Metal Hammer

Search
Kiss - Exklusive Vinyl-Single in 07/19

Battlefield 3

EA 27.10.2011

7/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von
Foto: EA

Als BATTLEFIELD-Veteran gibt es am Erstverkaufstag der neuesten Staffel nur eines: Augen zu, und blind downloaden (für Old School-Fans: kaufen). Denn enttäuscht hat die Serie seit neun Jahren eigentlich nie. Man kann das eine oder andere Szenario nicht mögen – bzgl. des Spielprinzips war und ist der Titel im Multiplayer-Action-Bereich seit nunmehr fast einem Jahrzehnt ungeschlagen.

Das ändert sich auch bei „BATTLEFIELD 3“ nicht. Im Gegenteil: Es wurde aufgerüstet. Erstmals bieten die Entwickler eine Solokampagne an, die nicht nur Beiwerk ist, sondern auch eigenständig zum Kauf motivieren sollte. Großartiges Action-Kino mit filmreifen Effekten und vorbildlicher Charakterführung. Hauptbestandteil ist freilich immer noch das Online-Multi-Gemetze.l Revolutionäres darf man nicht erwarten. „BATTLEFIELD 3“ ist im Grunde eine (besonders optisch extreme) Weiterentwicklung von „BAD COMPANY 2“.

Singuläre Stellschrauben wurden geändert (der Sturmsoldat hat jetzt keine Munikiste im Gepäck, sondern einen Verbandskasten, etc.), die Spielmachanik wird (aus gutem Grund) nicht angetastet. Herausragend sind die Lichteffekte im nächtlichen Teheran geraten, sowie die Häuserkämpfe im beschaulichen Paris oder innerhalb eines orientalischen Bazars. Diese Karten überzeugen mehr als die im Vorgänger bereits beackerten und jetzt wieder gebotenen Karten in Wüstengebieten (oder Häfen) des Nahen Ostens. Da hätte man sich vielleicht eine Spur mehr Innovation erhofft (wer auf pure Action steht: In den Schläuchen der Metrostation kann man die Waffe beruhigt aus der Hand legen und mit dem Defibrillator auf Punktejagd gehen. Leichen gibt es genug, LEFT FOR DEAD lässt grüßen).

Dennoch: „BATTLEFIELD 3“ ist das derzeit beste Action-Multilplayer-Spiel am Markt. Und mehr kann man von einer Veröffentlichung eigentlich nicht erwarten. Feuer frei!


ÄHNLICHE KRITIKEN

Resident Evil 2 (PS4, Xbox One, PC)

Zum 21. Geburtstag bekommt „Resident Evil 2“ eine Frischzellenkur und kehrt als generalüberholte Fassung auf aktuelle Konsolen und den PC...

Just Cause 4 (PS4, Xbox One, PC)

Brachiale Action ohne Verschnaufpause auf der einen und eintönige Nebenmissionen auf der anderen Seite. Wie sich „Just Cause 4“ schlägt,...

Battlefield 5 (PS4, Xbox One, PC)


ÄHNLICHE ARTIKEL

„Borderlands 3“: Kein Crossplay zum Launch

Noch in diesem Jahr wird „Borderlands 3“ erscheinen. Hier haben wir alle wichtigen Infos zusammengetragen.

Nintendo Switch Lite vorgestellt: Amazon nennt deutsche Preise

Nintendo hat eine neue Variante seiner Switch-Konsole vorgestellt. Die Nintendo Switch Lite erscheint noch im September.

Google Stadia: Google beantwortet die wichtigsten Fragen zu seinem Cloud-Gaming-Service

Bald startet Googles Cloud-Gaming-Service Google Stadia. Hier haben wir alle wichtigen Infos für euch zusammengefasst und verraten euch auch, welche technischen Voraussetzungen für frustfreies Zocken erfüllt sein müssen.

teilen
twittern
mailen
teilen
„Wolfenstein: Youngblood“ erscheint in Deutschland mit Hakenkreuzen

Deutsche Gamer hatten sich eigentlich schon damit abgefunden, dass Spiele, in denen Hakenkreuze gezeigt werden, automatisch verboten sind und für den deutschen Markt angepasst werden müssen. Bekanntester Vertreter ist die „Wolfenstein“-Reihe, die in einem alternativen Universum spielt. Die Nazis haben den Zweiten Weltkrieg gewonnen und sind immer noch an der Macht. Nur eben nicht in Deutschland, denn dort wurde aus den Nazis einfach „Das Regime“ und alle nationalsozialistischen Symbole mussten aus dem Spiel entfernt werden. Hintergrund ist der, dass Hakenkreuze und SS-Runen eigentlich in Deutschland nach §86 StGB streng verboten sind. Zuwiderhandlungen werden mit Geld- und Haftstrafen belegt. Für Forschung, Wissenschaft,…
Weiterlesen
Zur Startseite