Toggle menu

Metal Hammer

Search
Rammstein – das Interview zum neuen Album: METAL HAMMER 06/19

Be’lakor Vessels

Melodic Death, Napalm/Universal (8 Songs / VÖ: 24.6.)

4/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Ähnlich wie ihre Landsleute Ne Obliviscaris genießen Australiens Be’lakor jede Menge Verehrung im erweiterten Untergrund, und das aus ganz ähnlichen Gründen: Sie agieren technisch auf höchstem Niveau und arbeiten das an einem Genre ab, welches generell breite Akzeptanz genießt.

Bei Be’lakor ist offensichtlich, dass die schwedische Szene der späten Neunziger Spuren hinterlassen hat. Old School-Melo-Death also, perfekt gespielt und minutiös inszeniert – das war auf den bisherigen drei Alben so, und das ist auch vier Jahre nach OF BREATH AND BONE auf VESSELS nicht anders. Womit wir schon zum Kern meiner persönlich doch eher gedämpften Begeisterung kommen:

Wo ist die Rebellion – gegen die Vorbilder, aber auch die eigene Geschichte? Wir reden hier grob von Dark Tranquillity ohne Elektronik, Opeth ohne Akustikgitarren und Songs, die im Vergleich zu früher immer länger werden. Jeder einzelne klingt erst mal toll, bleibt aber kaum hängen. Uneingeschränktes Lob hingegen wie immer bei Be’lakor für die dynamische Produktion!


ÄHNLICHE KRITIKEN

Call Of Duty: Black Ops 4 (PS4, Xbox One, PC)

Der neueste „Call Of Duty“-Ableger spielt wieder in der nahen Zukunft. Unser Test verrät, ob sich das lohnt.

Madden NFL 19 (PS4, Xbox One, PC)

Das Football-Spiel „Madden NFL“ geht in die jährliche Update-Runde. Ob sich das lohnt, zeigt unser Test.

God Of War (PS4)

Wie gut schlägt sich Kratos in seinem neuesten Abenteuer? Erfahrt es in unserem Test.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Rammstein: So klingt das Album

Erstmalig der Presse präsentiert wurde das siebte Rammstein-Album in der Karwoche. Die ersten Eindrücke der METAL HAMMER-Redaktion lest ihr hier.

Immortal: Düstere Vorfreude

Am Freitag erscheint Immortals neues Album NORTHERN CHAOS GODS. Vorab veröffentlichen die Norweger noch einen neuen Song ‘Mighty Ravendark’.

FEAR OF THE DARK: Track By Track des Iron Maiden-Meisterwerks (Teil 2)

Im Jahr 2017 wird das einflussreiche Iron Maiden-Album FEAR OF THE DARK 25 Jahre alt. Wir ehren es unter anderem mit einem Track By Track-Review. Lest hier den ersten Teil!

teilen
twittern
mailen
teilen
Rammstein: So klingt das Album

Rammstein Universal (11 Songs / VÖ: 17.5.2019) (Sebastian Kessler / 6,5 Punkte) Der Hype, den Rammstein um ihr siebtes Album herum generiert haben, spottet jeder Beschreibung. In den 25 Jahren ihres Bestehens wurde die Band zum perfekten Dirigenten der Öffentlichkeit – und setzt diesen Hang zum Perfektionismus seit jeher auch auf ihren Alben um. Jeder Ton, jede Silbe scheinen durchdacht und hintersinnig; da macht auch das neue Band-betitelte Album keine Ausnahme. Doch wie viel Neues und Unerhörtes bieten Rammstein in den elf neuen Songs? Nun, da gibt es die persönliche Ebene. Man ist es gewohnt, dass sich die Band hinter…
Weiterlesen
Zur Startseite