Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Metallica-Album nur in METAL HAMMER 08/2021

Centaurus-A A Side Effects Expected

Death Metal, Listenable 10 Songs / 02.06.2009

5.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Köln hat sich für Außenstehende nie so richtig erschlossen: Millionenstadt am Rhein, aber Einbahnstraßen pfui, Bier pfui, Fußball pfui und – mit wenigen Ausnahmen – gefühlte zehn Jahre poppig-eiserne Enklave in Metal-Deutschland. Doch jetzt geht es endlich aufwärts: Centaurus-A beweisen mit ihrem Debüt, dass es Sinn macht, mit einer Veröffentlichung zu warten, bis man mit allen Aspekten des eigenen Schaffens zufrieden ist.

Hier gibt es Death Metal von der anspruchsvollen Sorte, unter heutigen Aspekten sogar regelrecht trendfrei. Centaurus-A stellen technisches Können und nachvollziehbare Song-Strukturen vor billige Effekthascherei und werden damit bei all jenen offene Türen einlaufen, die sich wohlwollend an die Meisterwerke von progressiv orientierten Bands wie Death erinnern. Dennoch klingen Centaurus-A modern genug, um nicht als retro, sondern zeitgemäß wahrgenommen zu werden. Instrumental völlig auf der Höhe, dazu harsche, aber verständliche Vocals, eine gut abgestimmte Produktion und Songs, die sich vernünftig aufbauen und erschließen.
SIDE EFFECTS EXPECTED liefert die volle Dröhnung in Sachen harter Metal mit Niveau. Was noch fehlt, ist ein richtiger „Hit“ – aber hey, das hier ist ein Debüt und den Jungs ist noch einiges zuzutrauen. In der Zwischenzeit sollten sich alle Freunde gepflegter Hartwurstmucke ihr Rezept für Centaurus-A beim Audio-Arzt ihres Vertrauens abholen. Hier kann man auch als Kassenpatient die Zuzahlung gerne in Kauf nehmen.

 


ÄHNLICHE KRITIKEN

Memoriam :: FOR THE FALLEN

Deserted Fear :: DEAD SHORES RISING

Revel In Flesh :: EMISSARY OF ALL PLAGUES


ÄHNLICHE ARTIKEL

Joey Jordison: Sinsaenum trauern um Band-Kollegen

Auch die Death-Metaller Sinsaenum trauern um ihren kürzlich verstorbenen Schlagzeuger Joey Jordison. Hier findet ihr das offizielle Statement der Band.

Ed Sheeran offen für Death Metal-Album

Kaum glauben, aber wahr: Pop-Sänger Ed Sheeran hat in seiner Jugend Metal gehört und könnte sich vorstellen, eine Death Metal-Platte zu machen.

KK's Priest künden Veröffentlichung von Debüt an

K.K. Downing und sein Judas Priest-Ableger KK's Priest lassen nichts anbrennen und präsentieren die erste Single aus ihrem Debütwerk.

teilen
twittern
mailen
teilen
Zum Todestag: Vor fünf Jahren starb Lemmy Kilmister

Randnotiz: Alle im Artikel verwendeten Zwischenüberschriften sind Song-Titel von Motörhead, die nicht nur gewissermaßen zum zugehörigen Textabschnitt passen, sondern in die ihr im Gedenken reinhören könnt. Trat Lemmy vor die Tür seiner bescheidenen Wohnung in der Harratt Street, West Hollywood, brauchte er nur wenige Schritte zu seinem alteingesessenen Platz im Rainbow Bar & Grill, Lemmys Stammlokal und zweites Zuhause am Sunset Strip. Dort, wo Musiker und ihr Gefolge, Stars und ihre Groupies seit 1972 exzessive Partys schmeißen, verbrachte Lemmy jeden einzelnen seiner freien Abende: "Wenn er nicht hier war, war er auf Tournee", erinnerte sich Mike Weber, Manager der Bar.…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €