Toggle menu

Metal Hammer

Search

Revel In Flesh EMISSARY OF ALL PLAGUES

Death Metal, Cyclone Empire/Soulfood (10 Songs / VÖ: erschienen)

6/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von
Foto: Promo

Unter tonnenweise Schmutz sticht endlich der Lichtblick des Monats hervor: Er kommt von der 2011 gegründeten Death Metal-Band Revel In Flesh, die mit EMISSARY OF ALL PLAGUES ihr viertes Studioalbum veröffentlicht. Und dieses hat es bitterböse in sich: Die Schwaben um Macher Ralf „Haubersson“ Hauber kombinieren harsche Schwedentodbrutalität, zuverlässig am Nacken packende Riffs und vollmundige, zwischen Johan Hegg (‘Fortress Of Gloom’ könnte auch von Amon Amarth stammen) und tiefem Röcheln (‘Dead To This World’) schwankende Growls gekonnt mit eingängigen Melodieläufen.

Das Ergebnis ist eine unwiderstehliche, erneut von Dan Swanö produzierte Mischung, die neben dem sofort ins Geschehen ziehenden Titel-Track sowie dem überlegen riffenden ‘Casket Ride’ (Anspieltipp!) mit weiteren Höhepunkten wie den mächtigen ‘Servants Of The Deathkult’, ‘The Dead Lives On’ oder dem sägend-stürmischen ‘Sepulchral Passage’ aufwartet. Dass das Quintett auch auf Werk vier nicht auf das so obligatorische wie überflüssige Cover (diesmal: UFOs ‘Doctor Doctor’) verzichtet: geschenkt. Davon abgesehen muss man vor Revel In Flesh angesichts ihrer neuerlichen Glanzleistung die Fleischmütze ziehen und ihnen dazu ein Händchen für sinniges Veröffentlichungs-Timing attestieren.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Memoriam :: FOR THE FALLEN

Deserted Fear :: DEAD SHORES RISING

Katalepsy :: GRAVENOUS HOUR


ÄHNLICHE ARTIKEL

Michael Poulsen (Volbeat) kann sich Death Metal-Projekt vorstellen

Volbeat-Sänger und Gitarrist Michael Poulsen ist sich sicher, „eines Tages“ wieder Extreme Metal zu spielen, wie er es zu seinen Anfängen tat.

Joey Jordison: Sinsaenum trauern um Band-Kollegen

Auch die Death-Metaller Sinsaenum trauern um ihren kürzlich verstorbenen Schlagzeuger Joey Jordison. Hier findet ihr das offizielle Statement der Band.

Ed Sheeran offen für Death Metal-Album

Kaum glauben, aber wahr: Pop-Sänger Ed Sheeran hat in seiner Jugend Metal gehört und könnte sich vorstellen, eine Death Metal-Platte zu machen.

teilen
twittern
mailen
teilen
Michael Poulsen (Volbeat) kann sich Death Metal-Projekt vorstellen

Michael Poulsen, Volbeat-Frontmann, der in den frühen Neunziger Jahren Teil der Extreme Metal-Band Dominus war, flirtet mit der Idee, in Zukunft ein Death-Projekt zu starten. Dem finnischen Chaoszine erzählt er, er sei sich sicher, dass das „eines Tages passieren wird. Ich weiß nur nicht, wann genau.“ Dazu müsse der Musiker einen Zeitpunkt abwarten, an dem es sich richtig anfühle, diesen Schritt zu gehen. „Es muss ein Zeitpunkt sein, an dem ich dazu inspiriert werde. Ich habe so viele großartige Freunde innerhalb der Death Metal-Szene, und ich habe mit vielen von ihnen gesprochen. Ich weiß einfach, dass es passieren wird. Nur…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €