Toggle menu

Metal Hammer

Search

Memoriam FOR THE FALLEN

Death Metal, Nuclear Blast/Warner (8 Songs / VÖ: 24.3.)

6/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von
Foto: Promo

Viel wurde bereits gesprochen über die Band, die auf Bolt Thrower folgt, ohne Bolt Thrower-Nachfolger sein zu wollen. Mit den beiden HELLFIRE-Demos haben die Briten auch ordentlich Munition für Spekulationen und fliegendes Haar geliefert – und halten mit FOR THE FALLEN ihr Versprechen: Memoriam klingen exakt so, wie die Schnittstelle aus Benediction (Gitarrist Scott Fairfax und Bassist Frank Healy) und Bolt Thrower (Sänger Karl Willetts sowie Schlagzeuger Andrew Whale) dies tun muss. Walzend, erbarmungslos, tödlich – mit Groove, Gewicht und gerade genug Melodie. ‘War Rages On’ (mit seinem intensiven Spoken Word-Intro) gibt das Motto vor, der Panzer rollt und malmt, hinterlässt Einschläge der Marke ‘Reduced To Zero’ und ‘Surrounded By Death’, in deren Gräben bald der Moshpit das Kommando führen wird, und schlägt die finale Schlacht im monumentalen Achtminüter ‘Last Words’. Das Erbe von Memoriams Vorgängern wiegt so schwer wie die Gitarren – anmerken lässt sich die Band dies auf dem Album nicht, möchte mit FOR THE FALLEN gar kein aus dem Rahmen fallendes Death Metal-Album für die Ewigkeit schaffen – und klingt deshalb zeitlos. Dies ist hoffentlich erst der Anfang eines ausgiebigen Kreuzzugs!
Sebastian Kessler

teilen
twittern
mailen
teilen
Kataklysm: keine Fans von Bands, die Sound verändern

Schon Herbert Grönemeyer sang: "Stillstand ist der Tod/ Geh voran, bleibt alles anders". Nicht wenige Bands beherzigen dieses Mantra der künstlerischen Veränderung. Sie wollen sich nicht wiederholen sowie sich und ihre Fans nicht langweilen. Im Metal hält sich der Veränderungswille zum Glück in Grenzen. Metallica meinten Mitte der Neunziger Alternative Rock machen zu müssen, und Bring Me The Horizon spielen aktuell Pop-Rock. Kataklysm halten jedoch äußerst wenig von solchen Sperenzchen. Finetuning geht über Neuerfindung So hat Frontmann Marizio Iacono kürzlich im Interview mit Heavy New York die Frage beantwortet, ob die Kanadier stets derselben musikalischen Formell vertrauen oder jedes Mal…
Weiterlesen
Zur Startseite