Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Powerwolf-Album nur in METAL HAMMER 07/2021

Chimaira Crown Of Phantoms

Modern Metal, Long Branch/SPV 12 Songs / VÖ: Bereits erschienen

3.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von
Foto: METAL HAMMER

Nach den scheinbar unendlichen Besetzungswechseln hat Sänger und Bandboss Mark Hunter in einer öffentlichen Erklärung vor längerer Zeit klar gemacht, dass er die Band – seine Band? – auf jeden Fall weiterführen will und wird. Das momentane Line-up scheint stabil, aber ohne den einstigen Vorzeigegitarristen Rob Arnold scheint das Songwriting einen erneuten „Downer“ erhalten zu haben. Natürlich preist Hunter die neue Besetzung, die es der Band ermöglicht, in neue Territorien vorzustoßen, blablabla… Was soll er auch anderes sagen?

Die Karriere steht mehr denn je am Scheideweg. Und CROWN OF PHANTOMS soll den Apparat wieder in Richtung Erfolgsspur lenken. Na dann, viel Glück. Denn bereits die ersten Töne klingen nach Fear Factory anno 1994, dann kommt Sänger Mark Hunter mit seiner eindimensionalen Stimme dazu, und schon hat man eigentlich keine Lust mehr, weiterzuhören.

Und siehe da: Dies zieht sich auch stringent durch das Album. Ab und zu lässt gutes todesmetallisches Riffing wie bei ‘Plastic Wonderland’ kurz aufhorchen, aber insgesamt wirkt das Songwriting obsolet und der Sound zuweilen zu gewollt auf „dick und hart“ gepolt, was ihn fragil macht. Und dann ist da noch Hunter, der in einer Tour seine zwei Gesangsvariablen (Schreien und etwas lang gezogenes Schreien) runterleiert. Laaangweilig.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Mobile Suit Gundam Extreme Vs. Maxiboost On (+ Verlosung)

Wir haben uns in das heimische Cockpit gesetzt und die Missionen und Online-Gefechte von "Mobile Suit Gundam Extreme Vs. Maxiboost...

Star Trek: Picard :: Science-Fiction

Terminator: Resistance (PS4, Xbox One, PC)

Spiele, die auf Filmlizenzen basieren, haben es in der Regel nicht leicht und sind oftmals nur lieblos zusammengeschustert worden. „Terminator:...


ÄHNLICHE ARTIKEL

Zum 35. Geburtstag von MASTER OF PUPPETS: Die Original-Rezi von 1986

MASTER OF PUPPETS von Metallica wurde am 03.03.1986 veröffentlicht. Zum runden Geburtstag kramen wir das Review aus dem METAL HAMMER 03/1986 raus.

„DOOM Eternal“ im Test: Einmal alles mit allem, bitte!

Der DOOM-Slayer ist zurück und muss die Erde von Dämonen und anderen Ausgeburten der Hölle befreien. Dass das jede Menge Spaß macht, beweist unser Test.

„Terminator: Resistance“ im Test: Widerstand ist zwecklos

Spiele, die auf Filmlizenzen basieren, haben es in der Regel nicht leicht und sind oftmals nur lieblos zusammengeschustert worden. „Terminator: Resistance“ ist da leider keine Ausnahme.

teilen
twittern
mailen
teilen
Olympia-Eiskunstläuferin: Kür mit AC/DC

Eiskunstlauf ist jetzt nicht zwingend die Wintersportart, für die man sich sofort begeistern könnte – diesbezüglich sind Skispringen oder Biathlon deutlich beliebter. Doch eine 19-jährige Ungarin ließ uns mit ihrer mutigen Musikwahl aufhorchen und -sehen: Ivett Tóth erschien mit Leder-Outfit und fingerlosen Handschuhen auf dem Eis und performte ihre Kür zu ‘Back In Black’ und ‘Thunderstruck’ von AC/DC. Ihre Performance wurde zwar nicht gut genug für eine Medaille bewertet, doch von uns erhält sie 10/10 MAXIMUM ICE-Punkte! Seht hier die Olympia-AC/DC-Kür der Ungarin Ivett Tóth:   https://www.metal-hammer.de/die-metal-hammer-maerz-ausgabe-2018-judas-priest-arch-enemy-boehse-onkelz-u-v-a-1019029/
Weiterlesen
Zur Startseite