Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Metallica-Album nur in METAL HAMMER 08/2021

Destruction Spiritual Genocide

Thrash Metal, Nuclear Blast/Warner 11 Songs / 41:22 Min. / 23.11.2012

6.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von
Foto: Label

Thrasher können sich im Jahr 2012 wahrlich nicht beschweren. Neben einigen interessanten Newcomern wie Mortillery haben vor allem die alten Hasen (Kreator, Testament, Overkill) starke Werke vorgelegt. Destruction wollen sich auch nicht lumpen lassen und schmettern uns mit SPIRITUAL GENOCIDE ebenfalls ein echtes Highlight ihrer Karriere entgegen.

So heftig wie schon lange nicht mehr knattern Hymnen wie ‘Cyanide’, ‘Riot Squad’ oder ‘Under Violent Sledge’ aus den Boxen. Dabei legen Marcel „Schmier“ Schirmer und Co., die auf dieser Scheibe einige Gitarrensoli von Evile-Klampfer Ol Drake verwurstet haben, trotzdem viel Wert auf Eingängigkeit. Nahezu jede Nummer wurde mit einem Refrain ausgestattet, der sofort im Gedächtnis kleben bleibt.

Man höre nur das aggressive ‘Renegades’, den coolen Groover ‘City Of Doom’ oder den absoluten Ohrwurm ‘To Dust You Will Decay’. Mit ‘Legacy Of The Past’ haben die Süddeutschen noch einen besonders starken Pfeil im Köcher, denn hier wird Schmier von Tom Angelripper (Sodom) und Gerre (Tankard) unterstützt. Achtet mal auf den Text, den die beiden jeweils zu singen haben.

Auf der limitierten Fassung findet sich zudem noch ein Stück mit der legendären RELEASE FROM AGONY-Besetzung sowie eine extrem coole Version von Saxons ‘Princess Of The Night’. Doch das ist letztlich nur der Zuckerguss auf einem Album, das selbst kritischste Fans überzeugen wird.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Mobile Suit Gundam Extreme Vs. Maxiboost On (+ Verlosung)

Wir haben uns in das heimische Cockpit gesetzt und die Missionen und Online-Gefechte von "Mobile Suit Gundam Extreme Vs. Maxiboost...

Star Trek: Picard :: Science-Fiction

Terminator: Resistance (PS4, Xbox One, PC)

Spiele, die auf Filmlizenzen basieren, haben es in der Regel nicht leicht und sind oftmals nur lieblos zusammengeschustert worden. „Terminator:...


ÄHNLICHE ARTIKEL

Destruction bestätigen Trennung von Sifringer

Destruction haben den Ausstieg von Gitarrist Mike Sifringer bekanntgegeben sowie mit Martin Furia den neuen Mann an der Axt vorgestellt.

Alcatraz Festival 2021: Kortrijk, Belgien, 13.8.-15.8.2021

Das Alcatraz Festival in Belgien gehört zu den wenigen Open Air-Festivals, die 2021 stattfinden konnten. Wir waren mittendrin.

Die METAL HAMMER Septemberausgabe 2021: Iron Maiden, Volbeat, Dio, Slipknot u.v.a.

Iron Maiden-Sänger Bruce Dickinson im Titel-Interview über SENJUTSU. Dazu die Volbeat-Wertschau, ein Interview mit Dio-Witwe Wendy und vieles mehr.

teilen
twittern
mailen
teilen
Destruction bestätigen Trennung von Sifringer

Was Destruction-Chef Marcel "Schmier" Schirmer bereits vor ein paar Wochen relativ unmissverständlich angedeutet hat, ist nun offiziell. Gitarrist Mike Sifringer hat die Band aus eigenem Entschluss verlassen -- offenbar bereits im März. Der neue Mann an den sechs Saiten heißt Martin Furia und ist kein unbekanntes Gesicht im Destruction-Lager. Furia war zuvor als Sound-Techniker und Tourmanager für die Band tätig. Schmier schreibt bezüglich der neuen Besetzung: "In den letzten zwei Jahren wurden wir auf die Probe gestellt. Deswegen sind wir traurig darüber zu verkünden, dass Mike bei Destruction ausgestiegen ist. Es war alles ein Schock und hat uns schwer getroffen.…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €