Kritik zu Dornenreich Freiheit

Dornenreich Freiheit

Progressive Metal, Prophecy/Soulfood 8 Songs / VÖ: 02.05.2014

5.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Einiges zum Verdauen hinterlassen sie, jetzt, wo Dornenreich sich selbst eine kreative Pause/Neubesinnung verordnet haben. Zu sagen, FREIHEIT fasse die Strömungen der vergangenen Jahre und Alben zusammen, sei Teil akustisches IN LUFT GERITZT, Teil verhalten metallenes HEXENWIND, wird der Sache kaum gerecht.

FREIHEIT spielt mit den Formen: Die drei ersten Songs sind Gitarren, Geige, Gesang, akustisch und livehaftig eingespielt, sehr plastisch und greifbar. Der Mittelteil ab ‘Das Licht vertraut der Nacht’ elektrifiziert das Ganze, gibt Rahmen und Rigidität, ohne dem ewigen Sehnen nach Material à la HER VON WELKEN NÄCHTEN nachzugeben. Zum Finale dann enden die Worte, reiner Klang macht sich breit, zuletzt im so treffend betitelten ‘Blume der Stille’, das in sparsamer Melancholie doch arg wie ein wortloser Abgesang und weniger die Koda auf anderthalb kreative Jahrzehnte wirkt.

FREIHEIT ist eine Reise mit ungewissem Ausgang; ich bewundere die eklektische künstlerische Ausgestaltung, möchte die dargebotene „Coming of age“-Geschichte lesen und verstehen – und bleibe am Ende doch ein wenig ratlos zurück. Definitiv kein Album, um Dornenreichs musikalischen Kosmos vom Ende her aufgezäumt zu verstehen, dazu ist es zu sehr auf sich bezogen – und auch schon zu entrückt vom verblassenden Alltag des Band-Daseins.

Rund 100 aktuelle Reviews findet ihr in unserer Mai-Ausgabe.

Das Heft kann einzeln und innerhalb von Deutschland für 5,90 Euro (inkl. Porto) per Post bestellt werden. Einfach eine Mail mit dem Betreff „Einzelheft Metal Hammer 05/14“ und eurer Adresse an einzelheft@metal-hammer.de schicken.
Generell können natürlich alle Hefte auch einzeln nachbestellt werden – alle Infos dazu findet ihr unter www.metal-hammer.de/einzelheft.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Mobile Suit Gundam Extreme Vs. Maxiboost On (+ Verlosung)

Wir haben uns in das heimische Cockpit gesetzt und die Missionen und Online-Gefechte von "Mobile Suit Gundam Extreme Vs. Maxiboost...

Star Trek: Picard :: Science-Fiction

Terminator: Resistance (PS4, Xbox One, PC)

Spiele, die auf Filmlizenzen basieren, haben es in der Regel nicht leicht und sind oftmals nur lieblos zusammengeschustert worden. „Terminator:...


ÄHNLICHE ARTIKEL

METAL HAMMER präsentiert: Dornenreich + Perchta

Dornenreich laden 2022 zu einer thematischen Doppeltournee: DU WILDE LIEBE SEI und HER VON WELKEN NÄCHTEN bilden das Kernprogramm des Bühnen-Sets.

Zum 35. Geburtstag von MASTER OF PUPPETS: Die Original-Rezi von 1986

MASTER OF PUPPETS von Metallica wurde am 03.03.1986 veröffentlicht. Zum runden Geburtstag kramen wir das Review aus dem METAL HAMMER 03/1986 raus.

„DOOM Eternal“ im Test: Einmal alles mit allem, bitte!

Der DOOM-Slayer ist zurück und muss die Erde von Dämonen und anderen Ausgeburten der Hölle befreien. Dass das jede Menge Spaß macht, beweist unser Test.

teilen
twittern
mailen
teilen
METAL HAMMER Maximum Metal Tracklists 2019

"Volles Riff voraus!" lautet wie immer die Vorgabe für den METAL HAMMER-CD-Beilagen-Soundtrack zum aktuellen Heft. Hier findet ihr ab sofort nicht nur die aktuellen, sondern auch älteren bis ganz alten Tracklists unserer Heft-CDs (und -DVDs). Die Links zu den früheren Jahren könnt ihr bequem weiter unten durchklicken. METAL HAMMER Ausgabe 08/2019 METAL HAMMER MAXIMUM METAL Vol. 248 SABATON Great War DESTRUCTION Betrayal EQUILIBRIUM Renegades – A Lost Generation SUICIDAL ANGELS Born Of Hate THE NEW ROSES Nothing But Wild NORTHTALE Shape Your Reality TARCHON FIST Clash Of The Gods METAL HAMMER Ausgabe 07/2019 Weltexklusive Kiss 7"-Vinyl SIDE A: Nothin’ To…
Weiterlesen
Zur Startseite