Doro CELEBRATE

5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Wenn Doro feiert, dann richtig: Am 13. Dezember ging im Düsseldorfer ISS Dome die große Sause anlässlich ihres 25-jährigen Musikjubiläums über die Bühne. Mit dabei waren diverse illustre Gäste, einige davon sind auch auf der ersten Single-Auskopplung CELEBRATE des für Januar 2009 angekündigten neuen Albums zu hören.

Der hymnische Titel-Track wird in gleich drei Versionen dargeboten: als regulärer Single-Edit ohne Gäste, als Duett-Version mit Saxons Biff Byford und als so genannte „Full Metal Female Version“ mit Sabina Classen (Holy Moses), Angela Gossow (Arch Enemy), Girlschool, Liv Kristine (Leaves’ Eyes) und einigen anderen Metal-Koryphäen.

Da in Düsseldorf auch das Warlock-Erbe reanimiert werden soll, gibt es schon mal als Appetizer den stoisch schleppenden Track ‘The Night Of The Warlock’ sowie als Non-Album-Song die Ballade ‘Rescue Me’. Macht summa summarum fünf gelungene Nummern, die aber hoffentlich noch nicht den Höhepunkt des kommenden Albums darstellen.

Matthias Mineur

Diese und viele weitere Rezensionen gibt es in der Dezember-Ausgabe des METAL HAMMER.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Metal: Hellsinger

Arch Enemy :: AS THE STAGES BURN!

Arch Enemy :: War Eternal


ÄHNLICHE ARTIKEL

Im Pit bei Arch Enemy + Behemoth + Carcass + Unto Others

Am 30.10.2022 spielten Arch Enemy, Behemoth, Carcass und Unto Others im Hamburg. Galerie und Live-Bericht findet ihr hier.

Nita Strauss rekrutiert Alissa White-Gluz für neue Single

Ex-Alice Cooper-Shredderin Nita Strauss holt sich Arch Enemy-Frontfrau Alissa White-Gluz für ihre neue Single ‘The Wolf You Feed’ an Bord.

Arch Enemy: So schreibt Michael Amott neue Musik

Insbesondere die Kombination aus „Aggression“ und „Melodie“ soll Arch Enemy-Drahtzieher Michael Amott schon immer interessiert haben.

teilen
twittern
mailen
teilen
Das Metal-Jahr 1987

Die komplette Liste mit den Reviews der 66,6 wichtigsten Alben aus 1987 findet ihr in der METAL HAMMER-Dezemberausgabe 2022, erhältlich am Kiosk oder indem ihr das Heft bequem nach Hause bestellt. Noch einfacher und günstiger geht’s im Abo! Vor 35 Jahren steht nicht nur die gesamte, sondern auch die noch vergleichsweise junge Metal-Welt vor einem folgenreichen Wandel. Während dank der von Michail Gorbatschow initiierten Perestroika-Phase auf politischer Ebene erstmals seit Dekaden positive Schlagzeilen zu lesen sind, findet sich Metal am Scheideweg zwischen immer größer werdender Subkulturszene und lukrativer Domestizierung sowie Kommerzialisierung. Eine Entwicklung, an welcher der Musik-TV-Sender MTV sowie Bon Jovis…
Weiterlesen
Zur Startseite