Eat The Gun Stripped To The Bone

Hard Rock, Steamhammer/SPV 10 Songs

5.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von
Foto: METAL HAMMER

Beharrlichkeit zahlt sich aus: Das Münsteraner Rocker-Trio Eat The Gun bleibt am Ball, tourt fleißig und entwickelt sich dabei weiter. Erfahrungen kann man eben nicht kaufen. Womöglich fanden die Herren genau damit zu einem Sound, der mehr ihr eigener ist, denn auf der neuen Platte klingen sie weniger nach einem wild gewordenen Backyard Babies-Fanclub oder einer Art Guns N’ Roses für Fußgänger.

Stattdessen überzeugen sie durch Songs, die für sich stehen und nicht als Können-wir-auch-Dreingabe zu den Vorbildern gesehen werden wollen. Natürlich hört man immer noch, wo Eat The Gun hingehören: Nämlich in jene Ecken des Rock, wo auch Foo Fighters, CKY und Danko Jones wohnen. Aber diesmal bleibt schlicht mehr im Ohr hängen. Die Arbeitsweise mag damit zu tun haben: Frontmann Hendrik Wippermann erzählt, dass er die Stücke erst auf einer Akustikgitarre komponiert und sich damit auf das Wesentliche, nämlich Melodien und Texte, konzentriert hat.

Auch bei den Aufnahmen mit Stephan „Gudze“ Hinz (H-Blockx) verzichteten die drei Kollegen auf Schnickschnack und vermieden etwa einen Overkill aus drölfzehn Gitarrenspuren. Damit klingt STRIPPED TO THE BONE lebendig, aber luftig, und ein bisschen auch, wie es heißt. Nicht jeder Schuss ist ein Tor, aber Nummern wie ‘Loner’, ‘Addiction’ und ‘At The End Of The Day’ machen echt Freude. Hooklines und das richtige Gefühl im Bleifuß bringen eben den Sieg.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Mobile Suit Gundam Extreme Vs. Maxiboost On (+ Verlosung)

Wir haben uns in das heimische Cockpit gesetzt und die Missionen und Online-Gefechte von "Mobile Suit Gundam Extreme Vs. Maxiboost...

Star Trek: Picard :: Science-Fiction

Terminator: Resistance (PS4, Xbox One, PC)

Spiele, die auf Filmlizenzen basieren, haben es in der Regel nicht leicht und sind oftmals nur lieblos zusammengeschustert worden. „Terminator:...


ÄHNLICHE ARTIKEL

Zum 35. Geburtstag von MASTER OF PUPPETS: Die Original-Rezi von 1986

MASTER OF PUPPETS von Metallica wurde am 03.03.1986 veröffentlicht. Zum runden Geburtstag kramen wir das Review aus dem METAL HAMMER 03/1986 raus.

„DOOM Eternal“ im Test: Einmal alles mit allem, bitte!

Der DOOM-Slayer ist zurück und muss die Erde von Dämonen und anderen Ausgeburten der Hölle befreien. Dass das jede Menge Spaß macht, beweist unser Test.

„Terminator: Resistance“ im Test: Widerstand ist zwecklos

Spiele, die auf Filmlizenzen basieren, haben es in der Regel nicht leicht und sind oftmals nur lieblos zusammengeschustert worden. „Terminator: Resistance“ ist da leider keine Ausnahme.

teilen
twittern
mailen
teilen
Xbox One: Mit diesem Zubehör macht die Konsole noch mehr Spaß

Ganz egal, ob ihr die reguläre Xbox One, die schlanke Xbox One S oder die leistungsstarke Xbox One X besitzt: Microsofts Spiele-Konsole eignet sich nicht nur für Spiele, sondern ist auch ein treuer Multimedia-Hub, mit dem ihr Filme und andere Inhalte genießen könnt. Doch erst mit dem richtigen Zubehör habt ihr auch ein Rundum-Sorglos-Paket für eure Konsole. In diesem Artikel stellen wir euch unverzichtbare Accessoires und Erweiterungen für eure Xbox One vor. Externe Festplatten Seit einem Firmware-Update im Juni 2014 unterstützt die Xbox One offiziell externe Festplatten. Diese könnt ihr dann komfortabel zum Speichern von Spielen und Apps nutzen. Alternativ könnt…
Weiterlesen
Zur Startseite