Kritik zu Evocation DEAD CALM CHAOS Review

Evocation DEAD CALM CHAOS Review

teilen
twittern
mailen
teilen
von

Anscheinend war das letztjährige TALES FROM THE TOMB für Evocation nur das Aufwärmprogramm nach 14-jähriger Abstinenz. Das neue Album DEAD CALM CHAOS macht exakt da weiter, wo die letzte Platte aufgehört hat und bietet schwedische Death Metal-Hymnen – mit noch satterem Sound, mehr Ohrwürmern und stärkeren Melodien.

Hits wie ‘Dust’, ‘Protected By What Gods’ oder ‘Tomorrow Has No Sunrise’ bleiben schon nach einmaligem Hören hängen. Dank der kräftigen, aber immer noch old-schoolig klingenden Produktion sind die Songs auch mit ordentlich Druck ausgestattet.

Zudem haben sich Evocation namhafte Unterstützung in Form von Dan Swanö (Edge Of Sanity) und Anders Björler geholt, die ein paar Tracks veredeln. DEAD CALM CHAOS lässt den damaligen Geist aufleben und klingt trotzdem nicht ausgelutscht.

Das gelingt nicht oft – Evocation haben es vollbracht, und so ist der Band wieder ein ganz großer Wurf gelungen. Swedish Death Metal Deluxe.

Florian Krapp

Diese und viele weitere Rezensionen gibt es in der November-Ausgabe des Metal Hammer.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Gloria Morti ERYX Review

Lay Down Rotten GOSPEL OF THE WRETCHED Review


ÄHNLICHE ARTIKEL

Jesse Leach (Killswitch Engage) enthüllt sein stimmliches Vorbild

Killswitch Engage-Frontmann Jesse Leach verrät, zu welchem Musiker er in stimmlichen und technischen Angelegenheiten aufschaut.

Deserted Fear: Tödliche Harmonie

Bevor die deutschen Death-Metaller Deserted Fear zum Schaffensprozess für ihre fünfte Platte übergehen konnten, mussten sie allerlei Hürden überwinden.

Hail Of Bullets mit Album-Titel, Cover-Artwork und Tracklist

Aufmerksame METAL HAMMER -Leser kennen den Namen Hail Of Bullets schon aus unserem Special über Supergroups. Außer dem glorreichen Line-up gibt es jetzt weitere, handfeste News.

teilen
twittern
mailen
teilen
Das Album des Monats 05/2022: Destruction DIABOLICAL

Wir präsentieren: Der Soundcheck-Sieger der METAL HAMMER-Maiausgabe: DIABOLICAL von Destruction! Das Album des Monats Mai 2022 stellen Destruction. Sie setzten sich mit einem Schnitt von 4,71 durch und können es sich nun auf dem Soundcheck-Thron des METAL HAMMER gemütlich machen. >> Lest hier das komplette Review zu DIABOLICAL von Destruction << Kommentare der METAL HAMMER-Redaktion zu DIABOLICAL von Destruction Destruction mussten 40 Jahre alt werden, um ihren ersten Soundcheck-Sieg im METAL HAMMER einzufahren. Wir verneigen uns tief! Auf DIABOLICAL beweist die Band, dass sie nach wie vor nicht zu unterschätzen ist: Statt nur mit dem Kopf durch die Wand zu…
Weiterlesen
Zur Startseite