Toggle menu

Metal Hammer

Search

Evocation DEAD CALM CHAOS Review

teilen
twittern
mailen
teilen
von

Anscheinend war das letztjährige TALES FROM THE TOMB für Evocation nur das Aufwärmprogramm nach 14-jähriger Abstinenz. Das neue Album DEAD CALM CHAOS macht exakt da weiter, wo die letzte Platte aufgehört hat und bietet schwedische Death Metal-Hymnen – mit noch satterem Sound, mehr Ohrwürmern und stärkeren Melodien.

Hits wie ‘Dust’, ‘Protected By What Gods’ oder ‘Tomorrow Has No Sunrise’ bleiben schon nach einmaligem Hören hängen. Dank der kräftigen, aber immer noch old-schoolig klingenden Produktion sind die Songs auch mit ordentlich Druck ausgestattet.

Zudem haben sich Evocation namhafte Unterstützung in Form von Dan Swanö (Edge Of Sanity) und Anders Björler geholt, die ein paar Tracks veredeln. DEAD CALM CHAOS lässt den damaligen Geist aufleben und klingt trotzdem nicht ausgelutscht.

Das gelingt nicht oft – Evocation haben es vollbracht, und so ist der Band wieder ein ganz großer Wurf gelungen. Swedish Death Metal Deluxe.

Florian Krapp

Diese und viele weitere Rezensionen gibt es in der November-Ausgabe des Metal Hammer.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Gloria Morti ERYX Review

Lay Down Rotten GOSPEL OF THE WRETCHED Review


ÄHNLICHE ARTIKEL

Hail Of Bullets mit Album-Titel, Cover-Artwork und Tracklist

Aufmerksame METAL HAMMER -Leser kennen den Namen Hail Of Bullets schon aus unserem Special über Supergroups. Außer dem glorreichen Line-up gibt es jetzt weitere, handfeste News.

Paul Gray (Slipknot): Anscheinend sind Nadel und Pillen gefunden worden

Die Obduktion von Slipknot -Bassist Paul Gray hat noch keine Befunde ergeben, die toxikologischen Ergebnisse werden noch abgewartet. Drogen könnten aber im Spiel sein uns sollen angeblich auch im Hotel gefunden worden sein.

Torture Division: Death Metal mit großen Namen und klaren Regeln

Torture Division sind nicht irgendeine neue Band, sondern das Projekt dreier Szene-Größen, die sich von Anfang an klare Regeln auferlegt haben und damit durch den Underground aus der Plattenkrise heraus wandern.

teilen
twittern
mailen
teilen
Die METAL HAMMER Dezemberausgabe 2019: Lindemann, Blind Guardian, Avatarium u.v.a.

Lindemann Die Kooperation von Rammsteins Till Lindemann und Hypocrisy-/Pain-Meister Peter Tägtgren geht in die zweite Runde. Die Vorzeichen sind etwas anders, kommt das Album F & M doch mit deutschem Gesang und inspiriert von der Theateradaption ‘Hänsel & Gretel’ daher. METAL HAMMER-Chefredakteur Thorsten Zahn traf sich mit beiden Protagonisten zum Gespräch über Familienbande, die Freiheit vom großen Kollektiv sowie die unterschiedlichen Themen, die dieses Werk ausmachen. Blind Guardian Sebastian Kessler diskutierte mit Hansi Kürsch über das lang ersehnte Orchesteralbum von Blind Guardian. Denner’s Inferno Matthias Mineur sprach mit Michael Denner über dessen neue Soloaktivitäten sowie die Mercyful Fate-Reunion. AC/DC Matthias…
Weiterlesen
Zur Startseite