Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Metallica-Album nur in METAL HAMMER 08/2021

Him Tears On Tape

Hard Rock, Universal 13 Songs / 41:44 Min.

5.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von
Foto: METAL HAMMER

Roy Orbison trifft Metallica – so beschrieb Frontmann Ville Valo im Vorfeld die Musik des mittlerweile achten HIM-Studioalbums TEARS ON TAPE. Nun ja: Mit dieser Definition sagt der 36-jährige nur die halbe Wahrheit – von lärmendem Metal ist das neue Material (erwartungsgemäß) weit entfernt. Die härteren Passagen entlocken HIM eher dem düsteren Doom-Segment, wenngleich auch hier die akustischen Gitarren gerne zur Untermalung eingesetzt werden.

Ungebrochen ist die Gabe des finnischen Quintetts, den Hörer in ein unentrinnbares Labyrinth aus musikalischen Verlockungen zu lotsen. Hier sitzt jedes Arrangement, jede Stimmlage und jede Melodielinie. Klar: Wenn Ville Valo sanft durch die melancholischen Ecken seines Spektrums schleicht, kiekst jedes Gothic-Girl vor Ekstase. Wer auf abwechslungsreiche Geschwindigkeit steht, wird bei TEARS ON TAPE eine Träne verdrücken.

Die durchweg straight komponierten Nummern mögen als Einzeltitel direkt in Kopf und Herz Platz nehmen, in Serie hinterlassen sie manchmal den Eindruck eines Déjà-vu-Erlebnisses. Dahingehend bot das letzte Werk SCREAMWORKS: LOVE IN THEORY AND PRACTICE mit seiner locker-flockigen Achtziger Jahre-Ausrichtung einen variableren Eindruck. Eines bleibt jedoch festzuhalten: Im Olymp der Melodie gehören HIM auch mit TEARS ON TAPE weiter zu den absoluten Giganten.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Mobile Suit Gundam Extreme Vs. Maxiboost On (+ Verlosung)

Wir haben uns in das heimische Cockpit gesetzt und die Missionen und Online-Gefechte von "Mobile Suit Gundam Extreme Vs. Maxiboost...

Star Trek: Picard :: Science-Fiction

Terminator: Resistance (PS4, Xbox One, PC)

Spiele, die auf Filmlizenzen basieren, haben es in der Regel nicht leicht und sind oftmals nur lieblos zusammengeschustert worden. „Terminator:...


ÄHNLICHE ARTIKEL

Zum 35. Geburtstag von MASTER OF PUPPETS: Die Original-Rezi von 1986

MASTER OF PUPPETS von Metallica wurde am 03.03.1986 veröffentlicht. Zum runden Geburtstag kramen wir das Review aus dem METAL HAMMER 03/1986 raus.

Ville Valo: Ehemaliger HIM-Frontmann mit neuem Soloprojekt

Auch wenn HIM seit 2017 offiziell Geschichte sind, ist Sänger Ville Valo weiterhin musikalisch tätig. VV ist sein neues Soloprojekt mit dem er nun eine erste EP veröffentlicht hat.

„DOOM Eternal“ im Test: Einmal alles mit allem, bitte!

Der DOOM-Slayer ist zurück und muss die Erde von Dämonen und anderen Ausgeburten der Hölle befreien. Dass das jede Menge Spaß macht, beweist unser Test.

teilen
twittern
mailen
teilen
Umweltskandal! Tankard sorgen sich um’s Bier

Zum 35. Dienstjubiläum von TANKARD hauen die hessischen Bembel-Thrasher ihr 17. Album ONE FOOT IN THE GRAVE raus. Damit hat Sänger ANDREAS „GERRE“ GEREMIA (2.v.r.) die Pflicht, ein bisschen aus dem Nähkästchen zu plaudern. Dass vollständige Interview mit Tankard lest ihr nur in METAL HAMMER-Ausgabe 06/2017. Tankard und die Lügenpresse Nicht nur beim Titel-Song von ONE FOOT IN THE GRAVE fällt auf, dass das neue Tankard-Album mit einem fast ungewohnt hohen Maß an Ernsthaftigkeit daherkommt. Gerre moniert in ‘Lock ’Em Up’ die fehlende Contenance im US-Wahlkampf, gruselt sich vor einem wieder zerfallenden Europa und ärgert sich in ‘Arena Of The True…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €